Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 16. November 2018 

Neues Kooperationsprojekt der FH Mainz und der FH Koblenz startet zum Wintersemester 2009/10

06.10.2009 - (idw) Fachhochschule Mainz

"Synergieeffekte nutzen", ein Begriff, der oft verwendet wird. Umgesetzt werden soll dies nun an den Fachhochschulen Mainz und Koblenz. Die FH Mainz, vertreten durch Prof. Dr. Anett Mehler-Bicher, und die FH Koblenz, vertreten durch Dipl.-Ing. Dirk Reiländer, werden im WS 2009/10 ein Kooperationsprojekt zu Systemanalyse und Systementwicklung durchführen. An diesem Kooperationsprojekt beteiligen sich rund 45 Studierende des Studiengangs Wirtschaftsinformatik (awis) der Fachhochschule Mainz aus Semester 1 im Rahmen des Praxisprojekts und rund 90 Studierende des Studiengangs Maschinenbau der FH Koblenz aus Semester 3 im Rahmen der Lehrveranstaltung Datenverarbeitung 2.
Aufgabenstellung des Projekts ist es, angelehnt an die Online-Terminvereinbarung für Gruppen (www.doodle.com) ein Windows-Programm zu konzipieren und zu entwickeln, das eine derartige Terminvereinbarung ermöglicht.
Schwerpunkt des Projekts für die Studierenden der FH Mainz ist die Systemanalyse; Studierende der FH Koblenz müssen Systemanalyse und Systementwicklung umsetzen.
Im Rahmen eines Kick-off Meetings an der FH Mainz am 17. Oktober 2009, sollen die Studierenden die Möglichkeit erhalten sich kennen zu lernen und Teams zu bilden. Die hochschulübergreifenden Teams bestehen im Regelfall aus 6 Studierenden: 2 Studierende aus Mainz (Teil-Team Mainz) und 4 Studierende aus Koblenz (Teil-Team Koblenz). Die Teil-Teams werden zunächst an den beiden Hochschulen intern gebildet. Die Zuordnung der hochschulübergreifenden Teams erfolgt durch eine Auslosung. Die Zusammenarbeit innerhalb der Teams soll individuell über Tools wie Mail, Chat, Foren und Blogs, die in MS Sharepoint angeboten werden, erfolgen. Ebenso werden bei diesem Kick-off Meeting Regeln zur gemeinsamen Arbeit festgelegt und erste Arbeitsschritte und Arbeitspakete definiert.
Zur Unterstützung von Kommunikation und Interaktion wird seitens der FH Koblenz in ihrem MS Sharepoint ein Nutzungsbereich für alle teilnehmenden Studierenden beider Hochschulen eingerichtet. Eine Dokumentation des Projektfortschritts der jeweiligen hochschulübergreifenden Teams wird beispielsweise per Blog stattfinden. "Idee dahinter", so Prof. Dr. Anett Mehler-Bicher, "war es das Praxisprojekt sinnvoller zu gestalten und Problemen der letzten Semester aus dem Weg zu gehen. Wir möchten auf diese Weise mehr Systematik und Methodik vermitteln." Die Ergebnisse des Projekts werden am Donnerstag 07. Januar 2010 präsentiert. Für diesen Termin ist die Abschlussveranstaltung des Projekts ist geplant, die per Videokonferenz stattfinden wird. "Wir sind schon gespannt was dabei herauskommt", freut sich Prof. Dr. Anett Mehler-Bicher. (Text: Verena Schmitt)

uniprotokolle > Nachrichten > Neues Kooperationsprojekt der FH Mainz und der FH Koblenz startet zum Wintersemester 2009/10
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/185287/">Neues Kooperationsprojekt der FH Mainz und der FH Koblenz startet zum Wintersemester 2009/10 </a>