Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. September 2014 

Marion Rieken alte und neue Vizepräsidentin

13.06.2003 - (idw) Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Oldenburg. Die Politikwissenschaftlerin Dr. Marion Rieken ist in ihrem Amt als Vizepräsidentin für Studium und Lehre der Universität Oldenburg bestätigt worden. Bei nur einer Gegenstimme folgte der Senat dem Vorschlag des Präsidenten, Rieken wieder zu wählen.


Vizepräsidentin Marion Rieken Die tiefgreifende Umstrukturierung des Studien- und Lehrbetriebes, die der Universität ein völlig neues Gesicht geben werde, werde ihre ganze Kraft in der zweiten Amtsperiode in Anspruch nehmen, erklärte Rieken nach der Wahl. Bei der flächendeckenden Modularisierung* und der Einführung von Bachelor- und Masterabschlüssen in den nächsten Jahren gehe es nicht nur um strukturelle Veränderungen des Studienbetriebes, sondern auch um grundlegende inhaltliche Reformen in der Lehre. Noch nie sei eine so radikale Veränderung in so kurzer Zeit im Hochschulbereich angestrebt worden. Dazu bedürfe es eines Kraftaktes, der von allen Hochschulangehörigen getragen werden müsse - auch von denen, die der Reform skeptisch gegenüberstünden, da eine Rückkehr oder Beibehaltung der alten Strukturen nicht mehr möglich sei. Rieken kündigte in diesem Zusammenhang an, sie werde sich im Rahmen der Reform auch dafür einsetzen, dass an der Universität Oldenburg ein Teilzeitstudium verstärkt angeboten wird.
Rieken studierte nach einer Ausbildung zur Verwaltungsangestellten an der Universität Oldenburg Politik, Geschichte und Germanistik. Nach dem Magister-Examen wurde 1992 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaften, wo sie sich mit politischer Partizipation, Politikfinanzierung und politisches Marketing beschäftigte. Dreimal hielt sie sich in dieser Zeit zu Forschungszwecken in den USA auf. 1997 wählte sie der Senat zur hauptamtlichen Frauenbeauftragten. Nicht zuletzt das effektive und besonnene Wirken in diesem Amt führte dazu, dass sie 2001 vom Präsidenten erstmalig zur Wahl als Vizepräsidentin vorschlagen wurde.

* Abstimmung verschiedener Veranstaltungen zu einem abprüfbaren Baustein

Kontakt: Dr. Marion Rieken,
Tel.: 0441/798-5452,
E-Mail: marion.rieken@uni-oldenburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Marion Rieken alte und neue Vizepräsidentin

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/18570/">Marion Rieken alte und neue Vizepräsidentin </a>