Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

Neue "Frauenpower" an der Fakultät für Informatik: Monika Henzinger und Stefanie Rinderle-Ma an die Universi

13.10.2009 - (idw) Universität Wien

Im Wintersemester 2009/10 werden an der Universität Wien gleich zwei Informatik-Professuren mit Frauen besetzt. Monika Henzinger und Stefanie Rinderle-Ma kommen als erste Professorinnen an die Fakultät für Informatik. Henzinger war Google Forschungsleiterin und Professorin an der École Polytechnique Fédérale de Lausanne. Rinderle-Ma hat sich an der Universität Ulm habilitiert und tritt ihre Professur an der Universität Wien mit Jänner 2010 an. Im Zuge der Stärkung der Fakultät für Informatik schrieb die Universität Wien zum einen eine Professur "Theorie und Anwendungen von Algorithmen", zum anderen eine Professur "Workflow-Systeme international" aus. In beiden Fällen ist es gelungen, zwei höchstqualifizierte Frauen auf die Professuren zu berufen. "Eine bemerkenswerte Entwicklung, nicht nur aus wissenschaftlicher Sicht, sondern weil wir damit einen Frauenanteil von 25% bei den Informatik-Professuren erreichen, was in dieser Disziplin keine Selbstverständlichkeit ist", meint Wolfgang Klas, Dekan der Fakultät für Informatik der Universität Wien, und weiter: "Bei unseren Studierenden pendelt der Frauenanteil zwischen 20% und 25%, ebenfalls ein Spitzenwert in der Informatik."

"Mit dem Ausbau der interdisziplinären Informatik und dem mit 2012 zur Verfügung stehenden neuen Standort in der Währingerstraße wird ein wesentlicher Entwicklungsschritt der Fakultät umgesetzt. Wir können damit qualitativ hochwertige und sehr attraktive Studien- und Forschungsbedingungen in der Informatik an der Universität Wien anbieten", freut sich Rektor Georg Winckler. Das Informatikstudium an der Universität Wien bietet auch eine entsprechende Berufsperspektive. Derzeit können rund 3.000 hochqualifizierte Jobs im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie nicht nachbesetzt werden.

Algorithmus-Expertin Monika Henzinger

Monika Henzinger (geb. 1966) ist seit Oktober 2009 als Professorin im Bereich Theorie und Anwendungen von Algorithmen an der Universität Wien tätig. Sie promovierte 1993 in Computerwissenschaften an der Princeton University, New Jersey, und war anschließend Assistenzprofessorin an der Cornell University, Ithaca. Nach Forschungstätigkeiten am DEC Systems Research Center in Palo Alto, Kalifornien, leitete Henzinger für mehrere Jahre die Forschungsabteilung bei Google. 2005 nahm sie eine Professur für Computerwissenschaften an der École Polytechnique Fédérale de Lausanne an. Monika Henzinger erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Preise, so z.B. das Olga Taussky Pauli Fellowship (2009), den European Young Investigator Award (2004) oder den Top 25 Women on the Web Arward (2001). Sie wird sich an der Universität Wien mit dem Design von Algorithmen, u.a. auch mit neuen Ansätzen zum algorithmischen Mechanismusdesign sowie mit algorithmischen Problemen des Web Data Mining beschäftigen.

Spezialistin für Workflow-Systeme: Stefanie Rinderle-Ma

Stefanie Rinderle-Ma (geb. 1976) wird ab Jänner 2010 an der Universität Wien an der Fakultät für Informatik im Bereich Workflow-Systeme forschen und lehren. Sie promovierte 2004 an der Universität Ulm und erhielt dafür den Promotionspreis der Ulmer Universitätsgesellschaft für Informatik. 2005 absolvierte sie einen dreimonatigen Forschungsaufenthalt an der Universität Twente, Niederlande, und war auch an der School of Management der Universität Ottawa, Kanada, tätig. Im März 2006 forschte sie am Lehrstuhl für Informationssysteme der Technischen Universität Eindhoven, Niederlande. 2006 arbeitete Rinderle-Ma an einem Industrieprojekt für DaimlerChrysler Research mit. 2009 habilitierte sich Stefanie Rinderle-Ma mit der Arbeit "On the Controlled Evolution of Information Systems" an der Universität Ulm. Stefanie Rinderle-Ma, die bereits im laufenden Wintersemester Lehrveranstaltungen an der Fakultät hält, wird sich an der Universität Wien mit Ansätzen für die nächste Generation von Workflow-Systemen beschäftigen, die eine wesentliche Basis zur Unterstützung von modernen Geschäftsprozessen darstellen.


Rückfragehinweis:
Mag. Veronika Schallhart
Öffentlichkeitsarbeit
Universität Wien
1010 Wien, Dr.-Karl-Lueger-Ring 1
T +43-1-4277-175 30
M +43-664-602 77-175 30
veronika.schallhart@univie.ac.at
Weitere Informationen: http://www.univie.ac.at
uniprotokolle > Nachrichten > Neue "Frauenpower" an der Fakultät für Informatik: Monika Henzinger und Stefanie Rinderle-Ma an die Universi
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/185750/">Neue "Frauenpower" an der Fakultät für Informatik: Monika Henzinger und Stefanie Rinderle-Ma an die Universi </a>