Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

DGNR: Neuroradiologen beenden Jahrestagung mit Teilnehmerrekord

14.10.2009 - (idw) Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften

Köln - Mit einem Teilnehmerrekord ging am 10. Oktober 2009 im Kölner Gürzenich neuroRAD, die 44. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie (DGNR), zu Ende. Mehr als 1 300 Ärzte, Wissenschaftler und radiologisch-technische Assistenten informierten sich vor Ort über die neuesten Entwicklungen in der Neuroradiologie. Im Mittelpunkt des Kongresses standen vor allem Volkskrankheiten wie der Schlaganfall sowie Kopf- und Rückenschmerzen. Kongressteilnehmer konnten sich zudem darüber informieren, wie sich die Multiple Sklerose noch früher diagnostizieren lässt und welche Therapien bei Gefäßfehlbildungen im Gehirn helfen. Die 44. DGNR-Jahrestagung bot ein breit gefächertes wissenschaftliches Programm: Fortbildungsveranstaltungen zu Kernfragestellungen des klinischen Alltags wurden von Vorträgen und einer Posterausstellung zu aktuellen Erkenntnissen aus Wissenschaft und Forschung ergänzt. "Damit ist es uns gelungen, das gesamte Spektrum der Neuroradiologie abzudecken und die Vielfalt und Attraktivität des Faches aufzuzeigen. Ob minimal-invasive Eingriffe beim Rückenschmerz, neue Ansätze in der Schlaganfalltherapie oder technologische Innovationen wie die Magnetresonanztomographie bei 7 Tesla - für jeden war etwas dabei", sagt Professor Dr. med. Michael Forsting, Tagungspräsident und Direktor des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie am Universitätsklinikum Essen. "Dass dies bei den Besuchern gut angekommen ist, zeigen die hohen Teilnehmerzahlen. Mit mehr als 1 300 Besuchern hat sich die DGNR-Jahrestagung zum größten neuroradiologischen Kongress Europas entwickelt", so Forsting weiter.

Ein Novum in diesem Jahr: Mit einem speziellen Kongress- und Fortbildungsprogramm wendete sich neuroRAD auch gezielt an die radiologisch-technischen Assistenten. Mit Erfolg: Mehr als 370 von ihnen folgten der Einladung der DGNR und kamen nach Köln. Ein weiterer Besuchermagnet war die Industrieausstellung, die das Tagungsprogramm ergänzte: Auf 280 m² Ausstellungsfläche präsentierten 26 Firmen technologische Innovationen aus der Neuroradiologie. Die 45. DGNR-Jahrestagung findet vom 7. bis zum 9. Oktober 2010 erneut im Kölner Gürzenich statt.

Pressekontakt für Rückfragen:

Pressestelle neuroRAD
Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie (DGNR)
Silke Stark
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart
Tel.: 0711 8931-572
Fax: 0711 8931-167
stark@medizinkommunikation.org
Weitere Informationen: http://www.neurorad.de
uniprotokolle > Nachrichten > DGNR: Neuroradiologen beenden Jahrestagung mit Teilnehmerrekord
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/185894/">DGNR: Neuroradiologen beenden Jahrestagung mit Teilnehmerrekord </a>