Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Drei aus 20.000: idw-Preis für Wissenschaftskommunikation zeichnet die besten Pressemitteilungen aus

14.10.2009 - (idw) idw-Team

Der Informationsdienst Wissenschaft e. V. (idw-online.de) schreibt den idw-Preis für Wissenschaftskommunikation aus. Ausgezeichnet werden damit die drei besten Pressemitteilungen, die von Pressestellen wissenschaftlicher Einrichtungen im Jahr 2009 über den idw verbreitet wurden. Der idw ist im Internet eine der wichtigsten Plattformen für Nachrichten aus Hochschulen und Wissenschaft im deutschsprachigen Raum. Das Preisgeld beträgt insgesamt 3.500 . Der idw

Der Informationsdienst Wissenschaft e. V. (idw-online.de) ist im Internet eine der wichtigsten Plattformen für Nachrichten aus Hochschulen und Wissenschaft im deutschsprachigen Raum. Als Vermittler zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit, insbesondere zwischen Pressestellen von Wissenschaftseinrichtungen und Journalisten, ermöglicht er den direkten Zugriff auf aktuelle Meldungen und Informationen aus erster Hand. Pro Jahr verbreitet der idw rund 20.000 Pressemitteilungen aus allen Wissenschaftsgebieten.
Dem idw e. V. als Betreiber von idw-online.de gehören fast 800 Einrichtungen aus der Wissenschaft an: Hochschulen, Forschungsinstitute, Ministerien und andere wissenschaftliche, forschenden oder forschungsfördernden Institutionen.
Mehr als 42.000 Abonnenten, darunter 10.000 Journalisten, nutzen die kostenlosen Angebote des idw regelmäßig: maßgeschneiderte Abonnements von Pressemitteilungen, thematisch und geographisch ganz vom Nutzer auf seine individuellen Interessen zugeschnitten; den Wissenschaftskalender mit Tausenden von Fachtagungen und anderen wissenschaftlichen Veranstaltungen; die Expertenvermittlung (nur für die journalistische Recherche).

Der idw-Preis

Wissenschaftskommunikation ist die unverzichtbare Mittlerin zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Um ihre weitere Professionalisierung zu fördern, schreibt der idw den idw-Preis für Wissenschaftskommunikation aus. Der Preis würdigt im Jahr 2009 im idw veröffentlichte Pressemitteilungen, die von hoher handwerklicher Professionalität sind (Qualität) und die einen überragenden Nachrichtenwert sowie wissenschaftliche Bedeutung haben (Relevanz und Originalität). Er tritt an die Stelle des 2009 verliehenen idw-Preises für Wissenschaftsjournalismus. Pro Einrichtung kann eine Pressemitteilung eingereicht werden.
Der beste Beitrag wird mit 2.000 prämiert, zudem mit einer öffentlich anzubringenden Tafel, die den Erfolg dauerhaft sichtbar macht. Der zweite Preis ist mit 1.000 dotiert, der dritte Preis mit 500 .
Die Preisträger werden von einer fachkundigen Jury unter Ausschluss des Rechtsweges
ermittelt.
Preisträgerin ist die Pressestelle, die die prämierte Pressemitteilung veröffentlicht hat, nicht eine Einzelperson. Die Pressestelle erhält das Preisgeld für die weitere Qualitätssicherung und -verbesserung in der Kommunikationsarbeit. Der Preis wird im Rahmen der idw-Mitgliederversammlung im März 2010 überreicht.

Weitere Infos

Für Fragen steht Ihnen das idw-Team unter service@idw-online.de oder telefonisch unter der Tel. +49 (0) 921 34 899 89 70 gern zur Verfügung.
Weitere Informationen: http://idw-online.de/de/idwaward - Ausschreibungstext
uniprotokolle > Nachrichten > Drei aus 20.000: idw-Preis für Wissenschaftskommunikation zeichnet die besten Pressemitteilungen aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/185921/">Drei aus 20.000: idw-Preis für Wissenschaftskommunikation zeichnet die besten Pressemitteilungen aus </a>