Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Medizinischer Fakultätentag erstmals in Schleswig-Holstein

14.06.2003 - (idw) Universität zu Lübeck

Pressekonferenz in Lübeck am 19. Juni 2003

Der 64. Ordentliche Medizinische Fakultätentag findet erstmals in Schleswig-Holstein statt. Vom 19. - 21. Juni 2003 werden die Dekane, Prodekane, Studiendekane und weitere Vertreter der Medizinischen Fakultäten der Bundesrepublik Deutschland in Lübeck brisante hochschulpolitische Themen beraten und die Weichen für die nächsten Jahre in der Hochschulmedizin stellen.

Eine Pressekonferenz zu den Themen des Fakultätentages findet am Donnerstag, dem 19. Juni 2003, um 11 Uhr im Radisson SAS Senator Hotel, Willy-Brandt-Allee 6 in Lübeck, statt. Alle Pressevertreter sind herzlich dazu eingeladen.

Zeiten des Umbruchs und der Neuordnung erfordern gewaltige Veränderungen innerhalb der medizinischen Fachbereiche an den deutschen Universitäten, was sich in den Schwerpunktthemen der diesjährigen Jahrestagung widerspiegelt:
- Die neue Ärztliche Approbationsordnung und die Notwendigkeit zur Modernisierung der Lehre erfordert die Umsetzung neuer Studienordnungen, die Neugestaltung der universitären Prüfungen und den Einsatz bisher noch nicht da gewesener Lehrmethoden. So soll z. B. auch das "Elektronische Lernen" (E-learning) Einzug in die Medizinerausbildung halten.
- Neue Qualifizierungswege in der Hochschulmedizin und die sich verändernde Forschungslandschaft in Deutschland erfordern auch in diesem Bereich radikale Veränderungen und Neuorientierungen.
- Schwierige ökonomische Rahmenbedingungen in der Kliniklandschaft erfordern neuartige Strukturen in der Klinikorganisation und im Management.

In all diesen Bereichen sind die beiden Medizinischen Fakultäten Schleswig-Holsteins bereits weit vorangeschritten und können in einigen Teilen sogar als Vorreiter bezeichnet werden.

Auf der Eröffnungsveranstaltung am 19. Juni 2003 werden neben dem Präsidenten des Medizinischen Fakultätentages, Prof. Dr. Dr. hc. Gebhard von Jagow, und dem Dekan der gastgebenden Medizinischen Fakultät der Universität zu Lübeck, Prof. Dr. Eberhard Schwinger, die Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein Ute Erdsiek-Rave, der Vorsitzende des Hochschulbeirats der Universität zu Lübeck, Ministerpräsident a. D. Björn Engholm, sowie der stellvertretende Stadtpräsident der Hansestadt Lübeck Reinhold Hiller Grußworte an die akademischen Vertreter der Medizinischen Fakultäten Deutschlands richten. Ein kurzer Festvortrag von Prof. Dietrich v. Engelhardt, Direktor des Instituts für Medizin- und Wissenschaftsgeschichte der Universität zu Lübeck, wird die Auftaktveranstaltung in der Kirchenhalle des Heiligen-Geist-Hospitals abrunden.

Der im Jahre 1913 in Halle an der Saale gegründete Medizinische Fakultätentag ist die Konferenz der 36 Medizinischen Fakultäten der Bundesrepublik Deutschland. Er vertritt die Fachinteressen der Medizinischen Fakultäten in der Öffentlichkeit und ist Ansprechpartner für Politik und Administration, wenn es darum geht, Forschung und Lehre in der Medizin autonom und unabhängig zu gestalten.
uniprotokolle > Nachrichten > Medizinischer Fakultätentag erstmals in Schleswig-Holstein

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/18619/">Medizinischer Fakultätentag erstmals in Schleswig-Holstein </a>