Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Bayer Science & Education Foundation: 137.000 Euro für Stipendien und Lehrerfortbildung

21.10.2009 - (idw) Bayer AG

· Förderung von ambitionierten Studienvorhaben in elf Ländern
· Schwerpunkte sind Naturwissenschaften und Medizin Mit einem Gesamtvolumen von 137.000 Euro fördert die Bayer Science & Education Foundation 26 begabte und engagierte Studierende im Bereich der Naturwissenschaften und der Medizin. Darüber hinaus wird die Lehrerfortbildung in der Chemie an der Universität zu Köln unterstützt.

In einem mehrstufigen Auswahlprozess konnten die Bewerber für die Stipendien die Jury von ihren ambitionierten Studienvorhaben, ihrem Können und ihrer persönlichen Eignung überzeugen. "Wir brauchen die besten Köpfe, um unsere Zukunft zu gestalten. Die Förderung von Exzellenz - sowohl in fachlicher als auch in sozialer Hinsicht - ist dabei die entscheidende Voraussetzung. Deshalb unterstützen wir mit dem 'Bayer Fellowship Program' Aufbau- oder Ergänzungsstudiengänge im In- oder Ausland, Praktika, Abschlussarbeiten oder Promotionsvorhaben", betont Dr. Wolfgang Plischke, Forschungsvorstand der Bayer AG.

Das "Bayer Fellowship Program" umfasst neben den Bayer- auch die Kurt-Hansen- sowie die Carl-Duisberg-Stipendien. Zielgruppe sind Studierende im Hauptstudium und Absolventen, deren Studienabschluss maximal zwei Jahre zurückliegt. Zu den geförderten Fachrichtungen gehören in diesem Jahr Biologie, Biochemie, Bionik, Chemie, Physik und Medizin. Eine Kurt-Hansen-Stipendiatin für das Lehramt Biologie wird ebenfalls gefördert.

Die neuen Bayer-Fellows arbeiten in den nächsten Monaten in zehn verschiedenen Ländern - darunter den USA, diversen Ländern in Europa sowie Tansania und Australien an ihren Projekten. Sie kommen von den Universitäten in Freiburg, Gießen, Göttingen, Halle-Wittenberg, Heidelberg, Köln, Münster, Regensburg, Stuttgart, Tübingen und Wuppertal sowie der LMU und der TU München, der Charité Berlin und der Hochschule Bremen.

Drei Stipendiaten kommen aus dem Ausland (Frankreich, China und Syrien). Sie werden am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg, am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven sowie an der Universität Siegen forschen.

Weiterhin fördert die Bayer-Stiftung das Kölner Modell. Dies ist ein Informations- und Fortbildungsprojekt von Lehrkräften für Lehrkräfte an den Chemischen Instituten der Universität zu Köln. Seit seiner Gründung im Jahr 1979 werden Chemielehrkräften - und damit indirekt den Schülerinnen und Schülern im Rahmen ihres Chemieunterrichts - neueste Erkenntnisse über Chemie in Lebenswelt, Technik, Industrie und Gesellschaft vermittelt.

Die nächste Bewerbungsrunde startet im Juni 2010.

Darüber hinaus unterstützt die "Bayer Science & Education Foundation" seit ihrem Start Ende 2007 mit ihrem Schulförderprogramm insgesamt 101 Projekte. 84 Schulen in 43 Städten sowie weitere Bildungseinrichtungen im Umfeld der Bayer-Standorte wurden mit einem Gesamtvolumen von mehr als 1,25 Millionen Euro gefördert. Die Fördermittel fließen in Projekte zur Verbesserung des naturwissenschaftlichen Unterrichts an Schulen verschiedenen Typs. Weiterhin honoriert die Stiftung herausragende Forschungsleistungen mit verschiedenen wissenschaftlichen Ehrenpreisen.
Weitere Informationen: < www.bayer-stiftungen.de>
uniprotokolle > Nachrichten > Bayer Science & Education Foundation: 137.000 Euro für Stipendien und Lehrerfortbildung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/186348/">Bayer Science & Education Foundation: 137.000 Euro für Stipendien und Lehrerfortbildung </a>