Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Zehn Jahre internationaler Master-Studiengang Photogrammetry and Geoinformatics

23.10.2009 - (idw) Fachhochschule Stuttgart, Hochschule für Technik

Seit 1999 wurden im englischsprachigen Master-Studiengang Photogrammetry and Geoinformatics an der Hochschule für Technik Stuttgart mehr als 200 hochqualifizierte Absolventen ausgebildet. In einer kürzlich durchgeführten Evaluation hat der DAAD dem Studiengang ausdrücklich einen gut strukturierten Aufbau, eine vorbildliche Betreuung der Studierenden, eine hohe Fachkompetenz und eine moderne technische Ausstattung bescheinigt. Dies zeigt, dass die Etablierung des Studiengangs am Bildungsmarkt erfolgreich gelungen ist. Seit nunmehr zehn Jahren bildet der englischsprachige nicht-konsekutive Master-Studiengang Nachwuchs- und Führungskräfte in den Bereichen der Geoinformatik, Photogrammetrie und Fernerkundung auf hohem Niveau aus. Ziel des Aufbaustudiengangs ist die qualifizierte Weiterbildung von Personen unter anderem aus Entwicklungs- und Schwellenländern, so dass diese später in staatlichen oder wirtschaftlichen Institutionen ihres Heimatlandes Fach- und Managementpositionen besetzen können.

Ganz besonders attraktiv ist das Angebot auch für deutsche Absolventen eines Bachelor-Studiengangs. Es bietet nicht nur eine fachliche Vertiefung, sondern auch die Möglichkeit, die auf dem Arbeitsmarkt zunehmend nachgefragte internationale und interkulturelle Kompetenzen praxisnah zu erwerben.

Das Interesse am Studiengang ist mit mehreren hundert Anfragen pro Jahr sehr groß. Die Bewerberzahlen liegen pro Jahr bei circa 150 bis 200 Studieninteressierten auf 25 verfügbare Studienplätze. Die Fachschwerpunkte in diesem Master-Programm stellen in der deutschen Hochschullandschaft ein Alleinstellungsmerkmal dar. Hauptzielgruppe des Studiengangs sind junge Fachkräfte aus Entwicklungs-, Schwellen- und Transformationsländern mit Bachelor-Abschlüssen und erster Berufserfahrung. Ein Großteil der Absolventen ist heute in den entsprechenden Heimatländern in sehr erfolgreicher Position tätig. Aber auch in Deutschland sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt hervorragend. Da die Arbeitgeber in den vergangenen Jahren ihre Belegschaften stark reduziert haben, steuern sie nun auf einen Fachkräftemangel zu, so dass sehr gute Karriereaussichten für junge Absolventen bestehen.

Auch nach dem Abschluss des Studiums und Rückkehr der Absolventen in ihre Heimatländer bleiben die Ehemaligen gerne mit der HFT Stuttgart verbunden. Es besteht ein sehr aktives Alumni-Netzwerk. Ehemalige als regionale Repräsentanten in verschiedenen Ländern auf fast allen Kontinenten koordinieren die Alumni-Arbeit, bilden aber auch einen ersten Ansprechpartner für Studieninteressierte vor Ort. Außerdem werden regionale Workshops und Summer Schools vom Studiengang durchgeführt. So veranstaltete die HFT Stuttgart dieses Jahr eine internationale Summer School mit dem Schwerpunkt Geoinformatik für Gesellschaft und Umwelt, die sehr gut von einem internationalen Fachpublikum besucht wurde. Die Veranstaltung stellte gleichzeitig die Jubiläumsveranstaltung zum 10jährigen Bestehen dar. Für diesen Anlass haben viele Ehemalige eine weite Reise auf sich genommen, um an ihre frühere Hochschule zurückzukehren.
Weitere Informationen: http://www.hft-stuttgart.de
uniprotokolle > Nachrichten > Zehn Jahre internationaler Master-Studiengang Photogrammetry and Geoinformatics
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/186487/">Zehn Jahre internationaler Master-Studiengang Photogrammetry and Geoinformatics </a>