Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. August 2014 

Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung: Wie Kommunen und Regionen INTERREG IV B nutzen können

27.10.2009 - (idw) Deutsches Institut für Urbanistik

Innovationsorientierte Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung -
wie Kommunen und Regionen INTERREG IV B nutzen können
Terminhinweis: 15.12.2009, Berlin Viele Kommunen und Regionen unterstützen Clusterinitiativen, initiieren Technologie- und Gründerzentren oder fördern in Pilotprojekten die Anwendung innovativer Technologien, um die Entwicklung in ihrer Kommune oder Region voranzutreiben.

Das EU-Programm "INTERREG IV B" bietet durch die Förderpriorität "Innovation" zusätzliche Möglichkeiten, solche Initiativen der innovationsorientierten Wirtschaftsförderung von europäischer Seite zu unterstützen und auf europäischer Ebene zu vernetzen.

Am 15. Dezember 2009 informieren Praktiker und Programmverantwortliche im Rahmen einer Informationsveranstaltung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) sowie des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu) über Erfahrungen und Wege zum erfolgreichen Projekt. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an kommunale und regionale Wirtschaftsförderer, EU-Beauftragte, Verantwortliche der Bereiche Innovationspolitik, Technologietransfer, Stadt- und Regionalentwicklung.

Die Teilnahme ist - nach vorheriger Anmeldung - kostenlos. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt; die Vergabe erfolgt nach Eingang.

Weitere Infos: http://www.difu.de/seminare/difu-seminare-anzeige.php?id=2478
Programmflyer und Anmeldekarte: http://www.difu.de/seminare/2009-12-15_wirtschaftsfoerderung_bbsr.pdf

Inhaltliche Rückfragen:
Daniel Zwicker-Schwarm
Arbeitsbereich Wirtschaft und Finanzen
Deutsches Institut für Urbanistik
Straße des 17. Juni 112 (ab 1.1.2010: Zimmerstraße 13-15)
10623 Berlin (ab 1.1.2010: 10969 Berlin)
Information zum neuen Standort: http://www.difu.de/presse/091013.shtml
Tel.: +49 (0)30 39001-154
Fax: +49 (0)30 39001-116
http://www.difu.de
E-Mail: zwicker-schwarm@difu.de

Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu), Berlin, ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, Wirtschaftspolitik, Städtebau, Soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Institut bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene mit allen Aufgaben- und Problemstellungen, die die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. (VfK) ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.
Weitere Informationen: http://www.difu.de/seminare/difu-seminare-anzeige.php?id=2478 Weitere Infos http://www.difu.de/seminare/2009-12-15_wirtschaftsfoerderung_bbsr.pdf Programmflyer und Anmeldung
uniprotokolle > Nachrichten > Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung: Wie Kommunen und Regionen INTERREG IV B nutzen können
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/186723/">Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung: Wie Kommunen und Regionen INTERREG IV B nutzen können </a>