Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Ehrendoktorwürde für international renommierten Musikwissenschaftler

29.10.2009 - (idw) Universität des Saarlandes

Der Dekan der Philosophischen Fakultät I - Geschichts- und Kulturwissenschaften - der Universität des Saarlandes lädt ein zur Ehrenpromotion von Prof. Dr. Dr. h.c. Ludwig Finscher (Wolfenbüttel). Die akademische Feier beginnt am Montag, dem 9. November 2009, um 17.15 Uhr im Musiksaal (Gebäude C5 1) auf dem Saarbrücker Universitätscampus. Nach der Begrüßung durch den Dekan Prof. Dr. Wolfgang Behringer und dem Grußwort des Universitätspräsidenten Prof. Dr. Volker Linneweber hält Prof. Dr. Rainer Kleinertz die Laudatio. Das Streichquartett der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern umrahmt den Festakt mit Werken von Joseph Haydn.

Mit Prof. Dr. Dr. h.c. Ludwig Finscher erhält einer der international renommiertesten Musikwissenschaftler die Ehrendoktorwürde der Philosophischen Fakultät I. Ludwig Finscher wurde 1930 in Kassel geboren. Nach der Promotion an der Universität Göttingen wirkte er ab 1965 als Assistent Walter Wioras an der Universität des Saarlandes und habilitierte sich 1967 in Saarbrücken mit seinen bahnbrechenden "Studien zur Geschichte des Streichquartetts". Anschließend hatte er die Lehrstühle für Musikwissenschaft in Frankfurt a. M. und Heidelberg inne.

Ludwig Finscher war Präsident der deutschen Gesellschaft für Musikforschung und der Internationalen Gesellschaft für Musikwissenschaft und ist Träger des Großen Verdienstkreuzes mit Stern der Bundesrepublik Deutschland sowie Mitglied des Ordens "Pour le mérite". 2006 wurde ihm vom italienischen Staatspräsidenten der mit einer Million Schweizer Franken dotierte Premio Balzan verliehen. Er ist jedem Musikinteressierten als Herausgeber der Enzyklopädie "Die Musik in Geschichte und Gegenwart" bekannt.

Sein umfangreiches wissenschaftliches Oeuvre umspannt die Zeit vom Spätmittelalter bis zum 20. Jahrhundert. So hat Ludwig Finscher unter anderem Standardwerke zur Musik des 15. und 16. Jahrhunderts, zum Streichquartett, zur Kammermusik und Joseph Haydn vorgelegt, aber auch zu den Gesamtausgaben der Werke Glucks und Mozarts und zur Edition der Kompositionen Paul Hindemiths beigetragen.

Kontakt:
Institut für Musikwissenschaft, Prof. Dr. Rainer Kleinertz
Telefon: (0681) 302-3660, E-Mail: rainer.kleinertz@mx.uni-saarland.de

uniprotokolle > Nachrichten > Ehrendoktorwürde für international renommierten Musikwissenschaftler
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/186901/">Ehrendoktorwürde für international renommierten Musikwissenschaftler </a>