Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Tue Gutes und rede darüber: Nachhaltiges Flächenmanagement kommunizieren

29.10.2009 - (idw) Deutsches Institut für Urbanistik

Neue Difu-Veröffentlichung stellt Kommunikationsmodelle und Umsetzungsbeispiele vor Berlin. Wissenschaftler und Praktiker aus den Kommunen sind sich über die Notwendigkeit des Flächensparens einig. Im Gegensatz zu Klimaschutz oder Biodiversität provoziert dieses Thema bisher jedoch wenige Schlagzeilen in den Medien, obwohl ungebremster "Flächenfraß" fatale Folgen hat. Es gilt daher, die Gründe für das Erfordernis des Flächensparens in der Öffentlichkeit besser bekannt zu machen. Eine professionelle Kommunikation ist notwendig, um die Themen Nachhaltiges Flächenmanagement und Flächennutzung ins Gespräch zu bringen, sie positiv zu besetzen und unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen. Für verschiedene Ausgangslagen und Aufgaben müssen innovative Wege der Kommunikation entwickelt und praktiziert werden.

Die neue Difu-Veröffentlichung "Nachhaltiges Flächenmanagement - in der Praxis erfolgreich kommunizieren" stellt verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zum nachhaltigen Flächenmanagement vor, reflektiert Erfolgschancen und Übertragbarkeit und lädt zur Nachahmung sowie Weiterentwicklung ein.

Die Publikation ist im Rahmen des Förderschwerpunkts "Forschung für die Reduzierung der Flächeninanspruchnahme und ein nachhaltiges Flächenmanagement (REFINA)" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erschienen und kann über das Difu gratis bezogen werden. Darüber hinaus steht das Buch zum kostenfreien Download im Internet zur Verfügung:
http://edoc.difu.de/edoc.php?id=B6LF50V8.

Bibliographische Angaben:
Stephanie Bock, Ajo Hinzen, Jens Libbe (Hrsg.): Nachhaltiges Flächenmanagement - in der Praxis erfolgreich kommunizieren. Ansätze und Beispiele aus dem Förderschwerpunkt REFINA Berlin 2009, 218 S. (Beiträge aus der REFINA-Forschung, Reihe REFINA Band IV) ISBN: 978-3-88118-445-8

Weitere Informationen zum REFINA-Förderschwerpunkt:
www.refina-info.de

Ansprechpartnerin:
Dr. Stephanie Bock, Telefon: 030/39001-189, Telefax -241, E-Mail: bock@difu.de,

Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu), Berlin, ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, Wirtschaftspolitik, Städtebau, Soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Institut bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene mit allen Aufgaben- und Problemstellungen, die die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. (VfK) ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.

Pressekontakte:
Sybille Wenke-Thiem
Ltg. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

Straße des 17. Juni 112, 10623 Berlin
ab 1.1.2010: Zimmerstr. 13-15, 10969 Berlin
E-Mail: wenke-thiem@difu.de
Telefon: 030/39001-209/-208
Telefax: 030/39001-130
Weitere Informationen: http://edoc.difu.de/edoc.php?id=B6LF50V8 Die Veröffentlichung als Download http://www.refina-info.de Weitere Infos zum REFINA-Förderschwerpunkt http://www.difu.de Mehr Informationen aus dem Difu
uniprotokolle > Nachrichten > Tue Gutes und rede darüber: Nachhaltiges Flächenmanagement kommunizieren
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/186923/">Tue Gutes und rede darüber: Nachhaltiges Flächenmanagement kommunizieren </a>