Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Humboldt-Stiftung kooperiert mit Kieler Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft"

30.10.2009 - (idw) Alexander von Humboldt-Stiftung

Meereswissenschaftler sollen mit Humboldt-Stipendium in Kiel forschen Der Kieler Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft" wird künftig mit der Alexander von Humboldt-Stiftung kooperieren, um internationale Forscher, die sich mit den Veränderungen des Ozeans beschäftigen, als Humboldt-Forschungsstipendiaten zu gewinnen. Dies vereinbarten der Präsident der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Prof. Dr. Gerhard Fouquet, und Dr. Thomas Hesse, der Leiter der Auswahlabteilung der Alexander von Humboldt-Stiftung, heute in einer gemeinsamen Erklärung in Kiel.

Die ersten Stipendiaten sollen im Sommer 2010 von der Humboldt-Stiftung ausgewählt werden, um Ende 2010 ihre Forschungen in Kiel beginnen zu können. Die Kosten für bis zu zehn Humboldt-Stipendien für erfahrene Wissenschaftler oder Postdoktoranden trägt der Exzellenzcluster. Die Stipendien richten sich an auf die Meeresforschung spezialisierte Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen, etwa an Biologen, Geo- und Wirtschaftswissenschaftler ebenso wie an Mediziner, Mathematiker oder Juristen. Interessenten können sich bei der Alexander von Humboldt-Stiftung bewerben, in deren Hand auch die Auswahl geeigneter Stipendiaten liegt. Für Bewerbungen um einen Forschungsaufenthalt im Exzellenzcluster gelten die üblichen Qualitätsmaßstäbe des Humboldt-Forschungsstipendien-Programms.

Die Humboldt-Stiftung sieht in der Vereinbarung ein Modell für ähnliche Kooperationen mit anderen Forschungseinrichtungen in Deutschland, um hochqualifizierte Forscher im Ausland auf Kooperationspartner in Deutschland und eine mögliche Förderung der Humboldt-Stiftung aufmerksam zu machen.

Pressekontakt
Kristina Güroff
Barbara Wieners-Horst
Kerstin Schweichhart
Tel: +49 228 833-144/257; Fax: -441
E-Mail: presse@avh.de

Leiter Referat Presse, Kommunikation und Marketing
Georg Scholl
Tel: +49 228 833-258

Die Alexander von Humboldt-Stiftung
Jährlich ermöglicht die Humboldt-Stiftung über 1.900 Forschern aus aller Welt einen wissenschaftlichen Aufenthalt in Deutschland. Die Stiftung pflegt ein Netzwerk von weltweit mehr als 23.000 Humboldtianern aller Fachgebiete in 130 Ländern - unter ihnen 43 Nobelpreisträger.

Der Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft" ist ein in Deutschland einmaliger fächerübergreifender Forschungsverbund von mehr als 250 Wissenschaftlern der der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, dem Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR), dem Institut für Weltwirtschaft (IfW) und der Muthesius Kunsthochschule. Der Exzellenzcluster wird im Rahmen der Exzellenzinitiative von der deutschen Forschungsgemeinschaft im Auftrag von Bund und Ländern gefördert.
Weitere Informationen: http://www.humboldt-foundation.de/web/humboldt-stipendium-erfahren.html http://www.ozean-der-zukunft.de
uniprotokolle > Nachrichten > Humboldt-Stiftung kooperiert mit Kieler Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/186948/">Humboldt-Stiftung kooperiert mit Kieler Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft" </a>