Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

TFH Georg Agricola schließt Refinanzierungsvertrag mit dem Land NRW

02.11.2009 - (idw) Technische Fachhochschule Georg Agricola

Innovationsminister Professor Dr. Andreas Pinkwart unterzeichnete am vergangenen Freitag mit TFH-Präsident Professor Dr. Jürgen Kretschmann, DMT-LB Geschäftsführer Bernhard Czapla und den Vertretern weiterer privater Fachhochschulen neue Verträge zur staatlichen Refinanzierung. Mit insgesamt bis zu 37 Millionen Euro jährlich unterstützt das Land NRW die TFH Georg Agricola, die Katholische Hochschule (KatHo) NRW, die Rheinische Fachhochschule Köln und die Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (Bochum). Den Rahmen für die Vertragsunterzeichnung bildete ein Festakt an der KatHO, zu dem Vertreter des Ministeriums sowie der Hochschulleitungen und Träger der TFH, der Rheinischen Fachhochschule und der KatHO zusammengekommen waren.

"Mit den neuen Verträgen ist es uns gelungen, die Förderung langfristig zu sichern und dafür zu sorgen, dass die refinanzierten Hochschulen auch künftig mit ihrem hochwertigen Angebot die nordrhein-westfälische Hochschullandschaft bereichern. Besonders freue ich mich, dass die Hochschulen bereit sind, die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat anzustreben.", kommentierte Minister Pinkwart die Vertragsunterzeichnung.

"Heute haben wir wirklich einen Grund zum Feiern: Der neue Refinanzierungsvertrag gibt uns finanzielle Sicherheit und eröffnet zugleich neue Gestaltungsspielräume für die Verteilung der Mittel. Dafür sind wird dem Land NRW sehr dankbar. Wir werden alles tun, um das Vertrauen des Landes zu rechtfertigen und die Hochschule zukunftsorientiert weiterzuentwickeln.", sagte TFH-Präsident Professor Kretschmann am Freitag.

Die vier privaten Hochschulen erhalten seit Gründung der nordrhein-westfälischen Fachhochschulen im Jahr 1971 staatliche Zuschüsse für bestimmte Studienbereiche. Eine Neufassung der Refinanzierungsverträge war vor allem wegen der grundlegenden Reform des Finanzierungssystems für die öffentlich-rechtlichen Hochschulen nötig geworden. Der neue Refinanzierungsvertrag schreibt die Finanzierung einer festgelegten Anzahl an Personalsstellen fest. Bei der Verwendung der weiteren vom Land gewährten Finanzmittel haben die Hochschulen nun mehr Freiheiten. Die Refinanzierungsverträge gelten unbefristet ab dem 1. Januar 2010.

uniprotokolle > Nachrichten > TFH Georg Agricola schließt Refinanzierungsvertrag mit dem Land NRW
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/187062/">TFH Georg Agricola schließt Refinanzierungsvertrag mit dem Land NRW </a>