Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Juli 2019 

Computerspielen ausdrücklich erlaubt!

02.11.2009 - (idw) Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg

Am 12. November ist der "Tag des Spiels" in der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Dass Computerspielen nicht einsam macht, sondern auch ganz unterschiedliche Menschen zusammenbringen kann, möchten die Professoren und Mitarbeiter des Projekts "genesis" beweisen. Dabei sind sie in einer ganz besonderen Mission unterwegs: Alle Spiele wurden so angepasst, dass sie von Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam gespielt wer-den können. Am 12. November können diese Spiele beim "Tag des Spiels" in der Ohm-Hochschule getestet werden. Die Veranstaltung findet von 9.00 bis 16.00 Uhr im Foyer der Fakultät Design in der Wassertorstraße 10 statt.
Das Besondere: Hier werden nicht nur die Spiele getestet, sondern die Entwickler sind auch vor Ort, um Hilfestellung zu geben und Fragen zu beantworten. Nach einer kurzen Einführung kann es direkt zur Sache gehen. Mitarbeiter von genesis zeigen, wie man eigene Bilder in die Spiele einbaut. Gespielt wird einzeln oder in der Gruppe. Bei den Spielmodi gibt es die Auswahl zwischen Maus, Joystick und fünf, zwei oder nur einer Taste, was z.B. auch ein Blasrohr oder ein Drucksensor sein kann.
Genesis - Fördern durch Spielen
In erster Linie ist genesis ein Konzept zur Förderung von Kindern mit Handicap. Mit dem Mediator können die betreuenden Personen ganz leicht die jeweiligen Spiele den gewünschten eigenen Bedürfnissen oder denen der Probanden (Spieler) anpassen. Somit ist es leicht möglich, die Medien (Bilder, Sounds oder Filme) des jeweiligen Spiels auszutauschen, und z.B. das Sudoku-Spiel mit den Bildern von den Geschwistern und Großeltern oder den Lieblingstieren anstelle von Zahlen spielbar zu machen oder als Puzzle-Bild ein Urlaubs- bzw. Familienbild zu verwenden.
Ausgewählter Ort im Land der Ideen
Genesis, das Lern-, Therapie- und Spielesystem für barrierefreies Spielen ohne Grenzen ist in diesem Jahr ein "Ausgewählter Ort im Land der Ideen". Es wird von den Fakultäten Elektrotechnik Feinwerktechnik Informationstechnik (efi) und Design (D) getragen.
Bernd Sauter von der Deutschen Bank Nürnberg wird am 12. November um 16.00 Uhr die Auszeichnung "Ausgewählter Ort im Land der Ideen" verleihen.
Mehr Informationen:
zum Projekt genesis: http://www.world-of-genesis.org
zur Initiative "Deutschland - Land der Ideen": http://www.land-der-ideen.de

Hinweis für Redaktionen:
Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Prof. Dr. Helmut Herold, E-Mail: helmut.herold@ohm-hochschule.de +++ Gerne hilft auch die Presse- und Hochschulkommunikation, Tel. 0911/5880-4101, E-Mail: presse@ohm-hochschule.de
Weitere Informationen: http://www.ohm-hochschule.de
uniprotokolle > Nachrichten > Computerspielen ausdrücklich erlaubt!
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/187084/">Computerspielen ausdrücklich erlaubt! </a>