Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Felix Burda Award 2010: Ausschreibung eröffnet Deutschlands glamouröser Präventionspreis zeichnet Engagement gegen Da

03.11.2009 - (idw) Hubert Burda Stiftung

München, 03.11.2009 - Ab sofort können Bewerbungen für den Felix Burda Award 2010 eingereicht werden. Die Felix Burda Stiftung zeichnet mit diesem Award bereits zum 8. Mal die erfolgreichsten, innovativsten und herausragendsten Projekte und Leistungen auf dem Gebiet der Darmkrebsvorsorge aus. Bewerbungsschluss ist der 17. Dezember 2009. Der Darmkrebsmonat März 2010 rückt näher und damit auch die jährliche Verleihung des Felix Burda Award. Institutionen, Organisationen, Unternehmen, medizinische Experten und Privatpersonen sind dazu aufgerufen, ihre Aktionen, Studien und Forschungsprojekte sowie kreativen Maßnahmen einzureichen, die zur Vermeidung von Darmkrebs beitragen bzw. die Bevölkerung über die Chancen der Darmkrebsvorsorge aufklären. Berücksichtigt werden nur Projekte, die im Jahr 2009 stattfanden.

Die Preisverleihung findet am 18. April 2010 im Rahmen der feierlichen Felix Burda Award Gala im Hotel Adlon Kempinski Berlin statt, bei der ca. 300 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und dem Showbusiness anwesend sein werden.

Der Award wird in fünf Kategorien vergeben: Public Prevention, Medical Prevention, Prevention at Work, Stars for Prevention und Journalism for Prevention. Die Kategorien Public Prevention und Medical Prevention sind mit je 10.000 Euro dotiert. Den Gewinner in der Kategorie Journalism for Prevention erwartet ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro. Eine unabhängige Expertenjury wählt aus den eingereichten Bewerbungen die Nominierten und Preisträger aus.

Nähere Informationen zu Ausschreibung, Teilnahmebedingungen sowie die Anmeldeformulare finden Sie auf: www.felix-burda-award.de

Kategorie Public Prevention
Mit dem Kommunikationspreis werden Privatpersonen, Institutionen, Organisationen, Verbände, Kliniken oder Unternehmen ausgezeichnet, die durch gezielte und nachhaltige Kommunikationsmaßnahmen dazu beigetragen haben, dem Thema Darmkrebs und Darmkrebsvorsorge zu mehr Aufmerksamkeit und Akzeptanz zu verhelfen. Solche Maßnahmen können beispielsweise Aktionstage, Informationsveranstaltungen oder auch Aufklärungskampagnen sein.

Kategorie Medical Prevention
Der Medizinpreis wird an Privatpersonen, Institutionen, Organisationen, Kliniken oder Unternehmen vergeben, die mit innovativen medizinischen und/oder wissenschaftlichen Projekten oder Studien zur Förderung der Darmkrebsvorsorge und -früherkennung in Deutschland gezielt und nachhaltig beigetragen haben.

Kategorie Prevention at Work
Um den Unternehmenspreis können sich Firmen und Organisationen bewerben, die die Darmkrebsvorsorge in besonders vorbildlicher und nachhaltiger Weise in ihre betrieblichen Gesundheits- bzw. Vorsorgeprogramme integriert haben und dadurch ihren Mitarbeitern oder einem erweiterten Personenkreis die Darmkrebsvorsorge ermöglicht haben.

Kategorie Journalism for Prevention
Der Journalistenpreis prämiert herausragende Wort-, Bild- und Tonbeiträge zum Thema Darmkrebsprävention. Eingereicht werden können Artikel und Produktionen aller journalistischen Formen (Fachbeiträge, Erfahrungsberichte oder ähnliches), die im Jahr 2009 veröffentlicht wurden. Dabei kann es sich sowohl um Online- und Printbeiträge als auch um TV- und Radiobeiträge handeln. In dieser Kategorie können sich die jeweiligen Autoren, Redakteure und Journalisten selbst bewerben oder vorgeschlagen werden.

Hintergrund:

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Die international aktive Stiftung widmet sich aus diesem persönlichen Antrieb heraus ausschließlich der Prävention von Darmkrebs und ist heute eine der bekanntesten, gemeinnützigen Institutionen in diesem Bereich in Deutschland. Sie gilt als wichtiger Impulsgeber in der Marketing-Kommunikation der Chancen der Darmkrebsvorsorge und -früherkennung und als anerkannte treibende Kraft in diesem Bereich.

Zu den Projekten der Stiftung zählen der 2002 initiierte, bundesweite Darmkrebsmonat März, sowie der 2003 geschaffene Felix Burda Award, mit dem Menschen, Institutionen und Unternehmen für herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt werden.
Weitere Informationen: http://www.felix-burda-award.de
uniprotokolle > Nachrichten > Felix Burda Award 2010: Ausschreibung eröffnet Deutschlands glamouröser Präventionspreis zeichnet Engagement gegen Da
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/187130/">Felix Burda Award 2010: Ausschreibung eröffnet Deutschlands glamouröser Präventionspreis zeichnet Engagement gegen Da </a>