Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 30. Oktober 2014 

"Den Standort Niedersachsen fördern und stärken": TU Braunschweig und Laser Zentrum Hannover intensivieren i

05.11.2009 - (idw) Laser Zentrum Hannover e.V.

Die Technische Universität Braunschweig und das Laser Zentrum Hannover e.V. wollen in Zukunft noch enger zusammenarbeiten. Ihr gemeinsames Ziel ist es, "den Standort Niedersachsen auf den Gebiet der Lasertechnik, der optischen Technologien und der Photonik durch Bündelung der Ressourcen in der Grundlagenforschung, der angewandten Forschung, der Lehre und der Weiterbildung nachhaltig zu fördern und zu stärken", heißt es im Kooperationsvertrag.
Die Kooperation wurde am Donnerstag, 29.10.2009 im Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik der Universität Braunschweig offiziell besiegelt.
Künftig werden beide Einrichtungen den wissenschaftlichen Informationsaustausch intensivieren, gemeinsame Forschungsprojekte durchführen, ihr Lehrangebot erweitern und den wissenschaftlichen Nachwuchs fördern. Für leitende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Laser Zentrums Hannover e.V. können gemeinsame Berufungsverfahren durchgeführt werden.
Das Laser Zentrum Hannover arbeitet traditionell eng mit der Leibniz Universität Hannover zusammen. Neben der TU Braunschweig wird dieser Tage auch die Technischen Universität Clausthal nun offizieller Kooperationspartner. Damit stellt sich das Laser Zentrum in den Kontext der Niedersächsischen Technischen Hochschule (NTH), der Allianz der drei niedersächsischen Universitäten.
Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Niedersachsen und hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Seine Aufgabe ist die Förderung der angewandten Forschung auf dem Gebiet der Lasertechnik. Forschung, Entwicklung und Beratung sind die Hauptaufgaben des Laser Zentrums Hannover e.V. (LZH). Seit der Gründung im Jahr 1986 liegt eine besondere Stärke des LZH in der fachlichen Verknüpfung zwischen naturwissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Bereichen.

Kontakt:
Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH)
Michael Botts
Hollerithallee 8
D-30419 Hannover
Tel.: +49 511 2788-151
Fax: +49 511 2788-100
E-Mail: m.botts@lzh.de
http://www.lzh.de

Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ist eine durch Mittel des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr unterstützte Forschungs- und Entwicklungseinrichtung auf dem Gebiet der Lasertechnik.
Alle LZH-Pressemitteilungen - gegebenenfalls mit Bildern - finden Sie auf www.lzh.de unter "Publikationen" (ab November 2008 mit Text-Download als WORD-Datei).

uniprotokolle > Nachrichten > "Den Standort Niedersachsen fördern und stärken": TU Braunschweig und Laser Zentrum Hannover intensivieren i
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/187326/">"Den Standort Niedersachsen fördern und stärken": TU Braunschweig und Laser Zentrum Hannover intensivieren i </a>