Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 24. September 2014 

EVAN Public Day: Europäische Forschung zum Angreifen

16.11.2009 - (idw) Universität Wien

Am Freitag, 20. November 2009, ab 13 Uhr, präsentiert sich das "European Virtual Anthropology Network", kurz "EVAN", der Öffentlichkeit. Es handelt sich dabei um ein mit 3,3 Millionen Euro gefördertes EU-Forschungsprojekt unter der Leitung von Gerhard Weber, Anthropologe der Universität Wien. Im Rahmen dieses internationalen Projekts werden seit vier Jahren junge WissenschafterInnen in der neuen Fachrichtung "Virtuelle Anthropologie" ausgebildet. Ab 13 Uhr präsentieren internationale WissenschafterInnen im Großen Festsaal der Universität Wien neue Ergebnisse aus dem Bereich der computergestützten Anthropologie. Die vielfältigen Inhalte über menschliche Evolution, medizinische Diagnostik, automatische Gesichtserkennung, Rekonstruktion von Fossilien, 3D-Software-Entwicklung, Rapid Prototyping, Oberflächen-Scanning, micro-Computertomographie und Prognoseverfahren zu Wachstum von Menschen und Menschenaffen werden durch Vorträge, Poster, Videoanimationen und Live-Vorführungen vermittelt. Alle WissenschafterInnen stehen für Fragen zur Verfügung, in englischer und teilweise auch deutscher Sprache.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an ein Fachpublikum als auch an allgemein Interessierte. Die BesucherInnen bekommen nicht nur einen Einblick in moderne anthropologische Forschung sondern auch Informationen zum Ablauf von EU-geförderten Projekten. Bei einem solchen länderübergreifenden Forschungsprojekt stehen interdisziplinäre Zusammenarbeit und die Mobilität von Know-how im Vordergrund. Das Publikum kann sich je nach Interesse zwischen einzelnen Stationen bewegen und an interaktiven Präsentationen teilnehmen.

18 Uhr: Podiumsdiskussion

Um 18 Uhr findet im Großen Festsaal der Universität Wien eine Podiumsdiskussion statt. Dabei diskutieren internationale WissenschafterInnen über die Bedeutung von EU-Projekten am Beispiel von "EVAN". Thema sind die Auswirkungen auf den Wissenstransfer bei internationalen Projekten und die Vorteile für teilnehmende NachwuchswissenschafterInnen. Das anschließende Buffet bietet den BesucherInnen die Möglichkeit zur weiteren Diskussion.

EVAN Public Day
Zeit: Freitag, 20. November 2009, ab 13 Uhr, Podiumsdiskussion: 18 Uhr.
Ort: Großer Festsaal der Universität Wien, 1010 Wien, Dr.-Karl-Lueger-Ring 1

Programm:

13:00-13:20: EU Seventh Framework Programme (FP7), an overview on IFs and ITNs in the current programme, Therese Lindahl, FFG Local Contact Point

13:20-13:40: Running a large European training network: scientific and social effects for a new discipline, Gerhard W. Weber, Coordinator

13:40-14:00: Summarising the scientific output of EVAN, Fred L. Bookstein, Task Administrator

14:00-14:20: The EVAN Toolkit (ET), an open-source software for morphometric analysis, Paul O'Higgins

14:20-18:00: Science-to-Science and Science-to-Public presentations, including talks, poster presentations, live software demos (3D-shape analysis, face recognition), video animations (applications in human evolution, medicine, growth & development), display of Rapid Prototyping models, live face scanning and warping, live production of 3D portraits.

18:00: Podiumsdiskussion

Kontakt:
Ao. Univ.-Prof. Dr. Gerhard W. Weber

Department für Anthropologie
Universität Wien
1090 Wien, Althanstraße 14
T +43-1-4277-547 77
M +43-664-817 49 26
gerhard.weber@univie.ac.at
http://www.evan.at
http://www.virtual-anthropology.com

Rückfragehinweis:
Veronika Schallhart
Öffentlichkeitsarbeit
Universität Wien
1010 Wien, Dr.-Karl-Lueger-Ring 1
T +43-1-4277-175 30
M +43-664-602 77-175 30
veronika.schallhart@univie.ac.at

uniprotokolle > Nachrichten > EVAN Public Day: Europäische Forschung zum Angreifen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/187914/">EVAN Public Day: Europäische Forschung zum Angreifen </a>