Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. Juli 2014 

BayImmuNet ist "Ausgewählter Ort 2010" - Jury würdigt besonderes innovatives Potenzial

20.11.2009 - (idw) Universitätsklinikum Regensburg

Das Bayerische Immuntherapie-Netzwerk (BayImmuNet) wurde heute im bundesweiten Wettbewerb "Deutschland - 365 Orte im Land der Ideen" zum "Ausgewählten Ort 2010" gekürt. Die Jury würdigte das Forschungsnetzwerk als eine außergewöhnliche Initiative in der deutschen Wissenschaftslandschaft. BayImmuNet setzte sich damit gegen mehr als 2.200 Bewerber durch. "Wir freuen uns außerordentlich über diese Ehrung. BayImmuNet ist erst vor gut einem Jahr mit dem Ziel gestartet, die Forschungskompetenzen auf dem wichtigen Gebiet der Immuntherapie in Bayern zu bündeln und zu fördern, um letztlich Patienten schneller und besser helfen zu können", so Professor Dr. Reinhard Andreesen, Wissenschaftlicher Leiter von BayImmuNet. "Dass unsere Initiative für bessere Therapien diese Auszeichnung erfährt, bestärkt uns darin, die Netzwerkbildung und die Anstrengungen für eine rasche Umsetzung von Forschungsergebnissen in die klinische Anwendung zu intensivieren."

Das Netzwerk umfasst 26 Wissenschaftler in ganz Bayern und befasst sich mit neuen Immuntherapien zur Behandlung unterschiedlichster Krankheitsbilder. "Die einzelnen Projekte werden von der Bayerischen Staatsregierung gefördert. Somit sehen wir in der Entscheidung der Jury auch eine Auszeichnung der zukunftsweisenden Forschungsförderung des Freistaates Bayern", erläutert Dr. Isolde Schäfer, BayImmuNet-Geschäftsführerin.

BayImmuNet wird sich am 1. Juni 2010 als "Ausgewählter Ort 2010" mit einer Veranstaltung für Kinder präsentieren und erlebbar machen. Unter dem Motto "Räuber und Gendarm: Wie sich der menschliche Körper vor Krankheiten schützt" wird Kindern spielerisch das menschliche Immunsystem erläutert.

Der Wettbewerb "Deutschland - 365 Orte im Land der Ideen" findet seit 2006 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Horst Köhler statt. Jedes Jahr würdigt eine unabhängige Jury außerordentlich innovative Initiativen, die für die Zukunftsfähigkeit, Leistungs- und Innovationskraft Deutschlands stehen.

Das Bayerische Immuntherapie-Netzwerk besteht seit 2008 und bündelt die Forschungskompetenz auf dem Gebiet der Immuntherapie aller fünf bayerischen Universitäten mit Medizinischer Fakultät. Es wird vom Freistaat Bayern im Rahmen des Zukunftsprogrammes "BayernFIT" mit einer Anschubfinanzierung von bis zu 10 Millionen Euro gefördert. Die beteiligten Universitäten steuern einen Eigenanteil von ca. 4 Millionen Euro bei. Die Wissenschaftliche Leitung und die Geschäftsführung sind am Universitätsklinikum Regensburg angesiedelt. Dieses ist damit bereits zum dritten Mal an einer Auszeichnung als "Ausgewählter Ort" beteiligt.
Weitere Informationen: http://www.bayimmunet.de - Bayerisches Immuntherapie-Netzwerk
uniprotokolle > Nachrichten > BayImmuNet ist "Ausgewählter Ort 2010" - Jury würdigt besonderes innovatives Potenzial
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/188316/">BayImmuNet ist "Ausgewählter Ort 2010" - Jury würdigt besonderes innovatives Potenzial </a>