Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 2. August 2014 

Flugreisen mit Atemwegserkrankungen: Sauerstoffpartialdruck-Rechner im Internet

24.11.2009 - (idw) Deutsche Atemwegsliga e.V.

Mithilfe eines neuen Applets auf der Website der Deutschen Atemwegsliga können Interessenten jetzt den zu erwartenden Sauerstoffpartialdruck unter Flugbedingungen berechnen. Obstruktive Atemwegserkrankungen schließen Flugreisen nicht grundsätzlich aus. Patienten mit Atemwegs- und Lungenerkrankungen können aber bereits unter normalen Bedingungen einen erniedrigten Sauerstoffpartialdruck (PaO2) haben. Oft benötigen Sie damit am Boden noch keine Sauerstoffzufuhr. Wenn jedoch auf Flugreisen in der Kabine ein weiterer Abfall erfolgt, kann die kritische Grenze von 50 mm Hg schnell unterschritten werden.

Nationale und internationale Leitlinien empfehlen die Gabe von Sauerstoff, wenn der PaO2 während des Fluges voraussichtlich unter 50 mm Hg absinkt. Bei Langstreckenflügen wird sogar ein Mindestpartialdruck von 55 mm Hg empfohlen.

Mithilfe eines neuen Applets auf der Website der Deutschen Atemwegsliga können Interessenten jetzt den zu erwartenden Sauerstoffpartialdruck unter Flugbedingungen berechnen. Die Nutzung unter www.atemwegsliga.de/service.php ist kostenlos und ohne vorherige Registrierung möglich.
Weitere Informationen: http://www.atemwegsliga.de - Webseite der Deutschen Atemwegsliga http://www.atemwegsliga.de/service.php - Sauerstoffpartialdruck-Rechner
uniprotokolle > Nachrichten > Flugreisen mit Atemwegserkrankungen: Sauerstoffpartialdruck-Rechner im Internet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/188450/">Flugreisen mit Atemwegserkrankungen: Sauerstoffpartialdruck-Rechner im Internet </a>