Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. Juli 2014 

"Klick" - und dann mit "Volldampf" durch den Advent

26.11.2009 - (idw) Technische Universität Chemnitz

"Klick" - und dann mit "Volldampf" durch den Advent
Weltpremiere: Adventskalender im Adventskalender der TU Chemnitz - Die WWW-Wichtel der Uni schüren wieder die Spannung auf Rätselhaftes, Sehenswertes, Kulinarisches und Gebasteltes aus der Region

Er ist einer der ältesten nichtkommerziellen Adventskalender im Internet: Gemeint ist der virtuelle Adventskalender der Technischen Universität Chemnitz ( http://www.tu-chemnitz.de/advent ). Bevor am 1. Dezember 2009 das erste Fenster der 15. Ausgabe geöffnet werden kann, gibt es bereits ab 26. November wieder den Service für besonders Neugierige: Das "0-te Fenster" zum 1. Advent.

Der Chemnitzer Uni-Adventskalender enthält auch in diesem Jahr wieder viele Neuigkeiten, die von den ehrenamtlichen Uni-Wichteln zusammengetragen wurden. Ursula Riedel, Rosita Pudlat, Frank Richter, Ralph Sontag, Ulrich Hertel, Mario Steinebach und ihre fleißigen Helfer blickten dafür in den letzten Monaten hinter die Kulissen erzgebirgischer Handwerkskunst, besuchten Sehenswertes abseits der Touristenströme und probierten allerlei neue Weihnachtsrezepte selbst aus. Zudem findet man im Uni-Adventskalender wieder jede Menge Wissenswertes, Basteltipps, Rätselnüsse sowie Winterliches. Im Richard-Hartmann-Jahr 2009 der Stadt Chemnitz verbeugen sich die WWW-Wichtel zudem symbolisch vor dem "sächsischen Lokomotivenkönig" und sorgen hinter einigen Türchen für jede Menge Dampf.

Übrigens: Die Geburt des WWW-Adventkalenders auf der Homepage der Chemnitzer TU im Jahr 1995 war etwas Einzigartiges. Zu dieser Zeit steckte das World Wide Web noch in den Kinderschuhen. Virtuelle Adventskalender waren eher die Ausnahme. Bis heute haben es die Chemnitzer WWW-Wichtel geschafft, aus einer einst schlichten Internetseite eine grafisch ansprechende, modemfreundliche und werbefreie Webseite zu gestalten. Die Arbeit hat sich gelohnt, denn die Zahl der weltweiten Zugriffe auf den traditionsreichen Internet-Weihnachtskalender stieg von Jahr zu Jahr. "Von Jahr zu Jahr und in viele Zuschriften wurde uns bestätigt, dass die Themen als Anregung für eigene Unternehmungen dienen und sehr oft einen Aha-Effekt bewirken", freut sich WWW-Wichtel Ursula Riedel.

2009 versuchten bis zum 23. November bereits mehr als 1.500 ungeduldige Fans einen Blick auf den neuen WWW-Adventskalender zu werfen. Das erste Fenster öffnet sich dennoch erst in der Nacht zum ersten Dezember. Bis dahin trösten das "0. Türchen" mit seinem Überblick über die Weihnachtsmärkte im Erzgebirge, die nostalgischen Rückblicke auf frühere Kalender sowie eine weihnachtliche 3D-Animation des Chemnitzer Informatikers Jörg Anders alle, die schon jetzt diese Website ansteuern. Es bleibt dabei: Vorfreude ist die schönste Freude!

Weitere Informationen zum WWW-Adventskalender der TU Chemnitz geben Ursula Riedel, Telefon 0371 531-31425, E-Mail ursula.riedel@hrz.tu-chemnitz.de, und Frank Richter, Telefon 0371 531-31879, E-Mail frank.richter@hrz.tu-chemnitz.de.

uniprotokolle > Nachrichten > "Klick" - und dann mit "Volldampf" durch den Advent
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/188673/">"Klick" - und dann mit "Volldampf" durch den Advent </a>