Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

TU Berlin: Bulmahn-Vortrag über Lobbyarbeit

02.12.2009 - (idw) Technische Universität Berlin

Die ehemalige Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn be-richtet am 9. Dezember 2009 über ihre Erfahrungen mit politischen Interessenvertretern. Unter der Überschrift "Public Affairs - lästige Belagerung oder nützliche Wissenszufuhr?" stellt sie die Sicht der Politik auf die Arbeit von Lobbyisten und Verbänden dar. Der Vortrag an der TU Berlin ist öffentlich und kostenlos. Edelgard Bulmahn ist seit 1987 Mitglied des Deutschen Bundestages (Wahlkreis Hannover Stadt II) und war von 1998 bis 2005 Bundesministerin für Bildung und Forschung. Seit 2005 ist sie Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft und Technologie des Deutschen Bundestages. Während ihrer Arbeit als Parlamentarierin und Regierungsmitglied hatte Edelgard Buhlmann immer wieder intensiven Kontakt zu politischen Interessenvertretern.

In ihrem Vortrag beschäftigt sie sich mit der Frage, ob und inwieweit "Public Affairs" einen gesamtgesellschaftlich wertvollen Beitrag zu politischen Entscheidungsprozessen leisten können. Die Veranstaltung ist Teil des Masterstudienganges "Wissenschaftsmarketing" an der TU Berlin.

Wir möchten Sie herzlich zum Vortrag von Edelgard Buhlmann einladen:

Zeit: am Mittwoch, dem 9. Dezember 2009, von 18.00 Uhr bis 21.15 Uhr
Ort: Deutsche Telekom Laboratories, Auditorium 2, Ernst-Reuter-Platz 7, 10587 Berlin

Wir bitten Sie, in Ihrem Medium auf diese öffentliche Veranstaltung hinzuweisen.
Das komplette Programm der öffentlichen Vorlesungsreihe zum Thema "Public Affairs" finden Sie unter: www.tu-servicegmbh.de/master (unter dem Link "Vorlesungsreihe Public Affairs").

"Wissenschaft und Technologie sind unverzichtbar für den zukünftigen Wohlstand unseres Landes - zugleich zeigen die intensiven Debatten beispielsweise über Kernkraft oder Gentechnologie aber auch, dass technische Entwicklungen in unserer Gesellschaft teilweise höchst umstritten sind und darum von unterschiedlichen Lobby-Gruppen intensiv begleitet werden", so Michaela Kirchner, Projektleiterin des Masterstudienganges Wissenschaftsmarketing an der TU Berlin. "Edelgard Bulmahn ist seit vielen Jahren an dieser Diskussion entscheidend beteiligt. Als Abgeordnete, Bundesministerin und Ausschussvorsitzende kennt sie die Akteure und die Mechanismen der politischen Interessenvertretung aus ihrer täglichen Arbeit - die Teilnehmer der Veranstaltung können sich also auf zahlreiche Einblicke in die Praxis der Public Affairs freuen."

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Michaela Kirchner, Projektleiterin, Agentur für Wissenschaftsmarketing, TU Berlin Servicegesellschaft mbH, Tel.: 030/4472-0233, Fax: -0288, E-Mail: kirchner@tu-servicegmbh.de

Die Medieninformation zum Download:
www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/

"EIN-Blick für Journalisten" - Serviceangebot der TU Berlin für Medienvertreter:
Forschungsgeschichten, Expertendienst, Ideenpool, Fotogalerien unter:
www.pressestelle.tu-berlin.de/?id=4608
Weitere Informationen: http://www.pressestelle.tu-berlin.de/?id=4608 http://www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/ http://www.tu-servicegmbh.de/master
uniprotokolle > Nachrichten > TU Berlin: Bulmahn-Vortrag über Lobbyarbeit
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/189048/">TU Berlin: Bulmahn-Vortrag über Lobbyarbeit </a>