Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

US-Rheumaforscherin lobt Berliner Immun-Wissenschaft: Neue Hoffnung für chronisch Kranke

02.12.2009 - (idw) Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin

Berlin. Am 1.Dezember 2009 wurde im Deutschen Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ) Frau Prof. Weyand, eine führende Rheuma-Forscherin von der Stanford-University, USA, mit der Einladung zur Albrecht-Hasinger-Lecture geehrt. In Ihrem Vortrag "The Immune System in Rheumatoid Arthritis - In Need for Rejuvenation" präsentierte sie bahnbrechende neue Einsichten in die Ursachen rheumatischer Erkrankungen. Die Albrecht-Hasinger-Lecture lesen herausragende Rheumaforscher seit 1994 zum Gedenken an den ehemaligen Staatssekretär Albrecht Hasinger, einer der Gründungsväter des DRFZ. Bei dieser Gelegenheit äußerte sie sich auch begeistert über die Berliner Pläne, ein Zentrum für Neue Immuntherapien aufzubauen. Prof. Weyand: "Die letzten Jahre haben aufregende neue Erkenntnisse über Krankheitsmechanismen und Fähigkeiten des Immunsystems zur Selbstkontrolle gebracht. Es ist höchste Zeit, diese umzusetzen in neue Therapien für unsere Patienten. In Berlin existiert ein beeindruckendes Spektrum von international führenden Immunologen, die unser Wissen über Zellen des Immunsystems, ihre Rolle in chronisch-entzündlichen Erkrankungen und die Kontrollmechanismen des Immunsystems entscheidend erweitert haben.
Hierauf aufbauend ein Zentrum zu gründen, das zum ersten Mal in Deutschland sich ganz der Frage widmet, wie das neue Wissen genutzt werden kann, um Immunkrankheiten zu heilen, ist ein großartiges Vorhaben und wird für die vielen Patienten, die an chronischen Entzündungskrankheiten wie Rheuma, Diabetes I, Multipler Sklerose, oder Allergien leiden, neue Hoffnung auf eine Heilung geben können."
Die Inititative für das Zentrum für Neue Immuntherapien wird unter anderem getragen vom Deutschen Rheuma-Forschungszentrum Berlin (Professor Andreas Radbruch) sowie dem Institut für Medizinische Immunologie (Professor Hans-Dieter Volk) und der Medizinischen Klinik für Rheumatologie (Professor Alf Hamann) an der Charité - Universitätsmedizin Berlin.
Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Charité / Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin
Professor Alf Hamann
Charitéplatz 1
10117 Berlin
Tel.: 030 - 284 60 655
Mogil: 0173-9169286
Fax: 030 - 284 60 603
hamann@drfz.de
Weitere Informationen: http://www.drfz.de
uniprotokolle > Nachrichten > US-Rheumaforscherin lobt Berliner Immun-Wissenschaft: Neue Hoffnung für chronisch Kranke
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/189074/">US-Rheumaforscherin lobt Berliner Immun-Wissenschaft: Neue Hoffnung für chronisch Kranke </a>