Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 18. Juni 2019 

Anerkannt per Ehrenamt: Dr. Peter Altvater wird neues Mitglied im Hochschulrat der Hochschule RheinMain

02.12.2009 - (idw) HIS Hochschul-Informations-System GmbH

Als die frühere FH Wiesbaden vor zwei Jahren eine strategische Partnerschaft mit der FH Frankfurt/Main auslotete, begleitete Dr. Peter Altvater diesen intensiven Prozess als Berater der HIS Hochschul-Informations-System GmbH. Nun hat der Präsident der Hochschule RheinMain Altvater gebeten, im neuen Hochschulrat mitzuwirken. Dieser nahm seine Arbeit mit der konstituierenden Sitzung am 25. November 2009 auf. Seine Aufgabe sieht Altvater ganz im Zeichen von Bologna 2.0. "Ich empfinde das als Anerkennung und Wertschätzung meiner Arbeit und der meiner Kollegen von HIS." Altvater, stellvertretender Leiter des Arbeitsbereichs Hochschulmanagement der HIS GmbH, ist seit diesem Wintersemester neues Mitglied des Hochschulrats der Hochschule RheinMain. Nach dem Vorschlag von Prof. Dr. Detlev Reymann, Präsident der Hochschule RheinMain, wurde Altvater Ende Oktober vom Senat in den Hochschulrat gewählt. Gemeinsam mit zwei weiteren Vertretern aus dem Bereich Wissenschaft und Kunst sowie vier Personen aus dem Bereich Wirtschaft und berufliche Praxis wird er zukünftig in diesem Ehrenamt die strategische Weiterentwicklung der Hochschule RheinMain begleiten.

Im Rahmen seiner bis 2011 währenden Tätigkeit als Hochschulrat will Altvater "Bologna 2.0" vorantreiben und im Sinne der Studierenden Synergieeffekte schaffen. Die Hochschule RheinMain sieht er als eine besondere "Hochschule neuen Typs", in der er bereits als Berater "die strategische Entwicklungsperspektive von einer gut aufgestellten Fachhochschule kennengelernt" habe. Komplexe Organisationsentwicklungsprozesse sind Altvaters Schwerpunktthemen als HIS-Berater von Hochschulen. Seit Jahren beschäftigt er sich insbesondere mit den strategischen Entwicklungsperspektiven von Fachhochschulen. Zwar stünden diese aktuell vor großen Herausforderungen, so Altvater, in ihnen stecke aber auch ein großes Potenzial, besonders im Bereich der Forschung.

Dem neuen Hochschulrat, der erstmals am 25. November 2009 zu seiner konstituierenden Sitzung in Wiesbaden tagte, fällt nach Hessischem Hochschulgesetz eine rein beratende Funktion zu. Er wirkt u. a. bei der Hochschulentwicklungsplanung und der Bildung von Schwerpunkten in Lehre und Forschung, bei der Evaluation und bei Zielvereinbarungen mit. Außerdem bezieht der Hochschulrat Stellung zum Rechenschaftsbericht des Präsidiums und zum Budgetplan der Hochschule. Darüber hinaus kann der Hochschulrat eine Präsidentin bzw. einen Präsidenten zur Wahl vorschlagen.

Nähere Auskünfte:
Dr. Peter Altvater
Tel: 0511 /1220-130
altvater@his.de

Pressekontakt:
Theo Hafner
Tel: 0511 /1220-290
hafner@his.de

Astrid Richter
Tel: 0511 /1220-382
a.richter@his.de
Weitere Informationen: http://www.hs-rm.de/hochschule/startseite/meldungsdetails/article/272-erstes-tre... - Nachricht der Hochschule RheinMain zum ersten Treffen des neuen Hochschulrats
uniprotokolle > Nachrichten > Anerkannt per Ehrenamt: Dr. Peter Altvater wird neues Mitglied im Hochschulrat der Hochschule RheinMain
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/189083/">Anerkannt per Ehrenamt: Dr. Peter Altvater wird neues Mitglied im Hochschulrat der Hochschule RheinMain </a>