Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Absolventen des Fachbereichs Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz (FH) feierlich verabschiedet

06.12.2009 - (idw) Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Anlässlich der Feierlichen Exmatrikulation des Fachbereichs Verwaltungswissenschaften fanden sich am Freitag, dem 27. November 2009, Gäste aus Politik, Wissenschaft und Verwaltung in die Aula des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums ein, um den 117 Graduierten des Jahrgangs 2009 zum erfolgreich bestandenen Hochschulabschluss zu gratulieren.

Der Rektor der Hochschule Harz (FH), Prof. Dr. Armin Willingmann, hieß die Anwesenden herzlich willkommen und wies die in den aktuellen Bildungsprotesten in Deutschland geäußerten Bedenken zurück, dass ein Bachelor-Abschluss auf dem Arbeitsmarkt nichts wert sei. Dabei zeigte Willingmann die unterschiedlichen Ausgangssituationen der beiden in Deutschland bestehenden Hochschultypen "Universität" und "Fachhochschule" auf und verriet den Zuhörern: "Die Prozesse der Modularisierung, Modernisierung und Verzahnung von Wissenschaft und Wirtschaft galten für die deutschen Fachhochschulen schon vor der 1999 in Bologna beschlossenen Reform des europäischen Hochschulraumes und haben sich bei uns ausgezeichnet bewährt! Dies erklärt die hohe Zufriedenheit unserer Studierenden mit ihrer Ausbildung wie auch die breite Akzeptanz der Abschlüsse in der Wirtschaft, hier vor Ort wie auch überregional!".

Der Dekan des Fachbereichs Verwaltungswissenschaften, Prof. Dr. Jürgen Stember, räumte in seiner Ansprache ein, dass die an seinem Fachbereich zuletzt durchgeführte Umstellung von den alten Diplom-Abschlüssen auf das zweistufige Studiensystem den Vorteil mit sich brachte, aus den Erfahrungen der Wernigeröder Fachbereiche zu lernen. Zum Abschluss seiner Rede motivierte er die Absolventen das bestehende Alumni-Netzwerk durch Projekte weiter auszubauen und lud die Anwesenden schon jetzt herzlich zum Absolventen-Treffen in Halberstadt am 8. Mai 2010 ein.

In einem Grußwort richtete sich Andreas Henke, Oberbürgermeister der Stadt Halberstadt, an die Graduierten und betonte die guten Berufschancen der jungen Verwaltungswissenschaftler. "Den steigenden Anforderungen an die Leistungsqualität von öffentlichen Einrichtungen kommt die praxisorientierte Wissensvermittlung an der Hochschule Harz entgegen," so Jens Bullerjahn, Finanzminister des Landes Sachsen-Anhalt, der in seiner Festrede parallel zur Kritik an der Umstrukturierung des Studiensystems die sich wandelnden Anforderungen an den öffentlichen Dienst betonte, der nunmehr als Dienstleister wahrgenommen wird. Er wünschte den Alumni viel Erfolg und Spaß in den kommenden Jahren.

Mit den Absolventinnen Heike Muthmann und Romy Thunich konnten die frischgebackenen Alumni noch einmal die letzten vier Studienjahre Revue passieren lassen. Der Preis des Förderkreises für die beste Diplom-Arbeit überreichte die Vorsitzende Angela Gorr, MdL, der Verwaltungsökonomin Manuela Koch. In ihrer mit "sehr gut" benoteten Abschlussarbeit führte sie eine Leserzufriedenheitsanalyse der "Harzzeit" durch. Musikalisch begleitet wurde der Festakt vom Singekreis des Halberstädter "Käthe-Kollwitz-Gymnasiums".
Weitere Informationen: http://www.hs-harz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Absolventen des Fachbereichs Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz (FH) feierlich verabschiedet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/189259/">Absolventen des Fachbereichs Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz (FH) feierlich verabschiedet </a>