Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. September 2014 

Literaturpreis der Energietechnischen Gesellschaft im VDE geht an Dr.-Ing. Heiko Zatocil

15.12.2009 - (idw) VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Einen der drei mit 3.000 Euro dotierten Literaturpreise der Energietechnischen Gesellschaft im VDE (ETG) erhält Dr.-Ing. Heiko Zatocil für seine Veröffentlichung "Sensorless Control of AC Machines using High-Frequency Excitation". ETG-Vorsitzender Prof. Dr.-Ing. Jochen Kreusel überreichte die Auszeichnung gemeinsam mit BDEW-Präsident Dr.-Ing. Rolf Martin Schmitz. Die sensorlose Positions- und Drehzahlregelung von Asynchronmaschinen im Bereich kleiner Drehzahlen und bei Drehzahl Null stellt große Anforderungen an die Ansteuer- und Auswerteverfahren. Der Beitrag von Dr.-Ing. Heiko Zatocil liefert basierend auf dem Verfahren der Hochfrequenzeinspeisung den Lösungsansatz, die Schlupffrequenz und die Rotorposition zu schätzen. Die Schätzfunktion selbst beruht auf einem Vergleich gemessener Impedanzwerte mit Referenzwerten, die vom Statorstromraumzeiger, dem Testsignal, der Schlupffrequenz und der Rotorposition abhängig sind. Bevorzugt kommen hierbei rotierende Testsignalzeiger zum Einsatz, da im Vergleich zu alternierenden Signalen der Messaufwand für die Ermittlung der Referenzwerte stark reduziert wird. Messungen an zwei verschiedenen (nicht eigens präparierten) Maschinen bestätigen die Präzision und Praxistauglichkeit des vorgeschlagenen Verfahrens im Stillstand und im dynamischen Betrieb.

Über den Preisträger
Dr.-Ing. Heiko Zatocil wurde 1979 in Nürnberg geboren. Von 2000 bis 2005 studierte er Elektrotechnik mit dem Studienschwerpunkt Elektrische Energietechnik an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg. Zwischen Oktober 2001 und April 2005 war er Stipendiat des Studienförderwerks Klaus Murmann der Stiftung der Deutschen Wirtschaft und erhielt während seiner Studienzeit eine Auszeichnung der Diplom-Kaufmann Hermann-Weiler-Stiftung Nürnberg sowie den Studienpreis des VDE Nordbayern. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Elektrische Antriebe und Maschinen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg entwickelte er im Rahmen eines Forschungsprojektes ein neues Verfahren zur drehgeberlosen Regelung der Asynchronmaschine. Im Juli 2009 promovierte zum Thema "Drehgeberlose Regelung der A-synchronmaschine mit einem testsignalbasierten Referenzmodell". Seit März 2009 arbeitet er bei der Baumüller Nürnberg GmbH als Entwicklungsingenieur auf dem Gebiet der Regelung elektrischer Antriebssysteme.

Pressekontakt: Melanie Mora, Tel. 069-6308461, melanie.mora@vde.com
Weitere Informationen: http://www.vde.com
uniprotokolle > Nachrichten > Literaturpreis der Energietechnischen Gesellschaft im VDE geht an Dr.-Ing. Heiko Zatocil
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/189753/">Literaturpreis der Energietechnischen Gesellschaft im VDE geht an Dr.-Ing. Heiko Zatocil </a>