Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

Festkolloquium für Dr. Helmut Becker-Roß

18.12.2009 - (idw) ISAS - Institute for Analytical Sciences

Fast vierzig Jahre lang hat Dr. Helmut Becker-Roß auf dem Gebiet der Spektroskopie geforscht - zunächst am Zentralinstitut für Optik und Spektroskopie der Akademie der Wissenschaften, später am heutigen Leibniz-Institut für analytische Wissenschaften (ISAS). Nun wurde er mit einem Festkolloquium in den Ruhestand verabschiedet. Dr. Becker-Roß baute unter anderem Infrarot-Fourier-Spektrometer für die Erforschung der Venus-Atmosphäre und schuf die Grundlagen für die Martkteinführung des ersten Atomabsorptionsspektrometers. Für seine Verdienste um den Standort Adlershof erhielt Dr. Becker-Roß vergangene Woche zudem den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. "Es reicht nicht zu wissen, man muss auch anwenden; es reicht nicht zu wollen, man muss auch tun": Unter diesem Motto stand am vergangenen Donnerstag die Abschiedsfeier für Dr. Helmut Becker-Roß, der nach 38 Jahren am Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften (ISAS) in den Ruhestand geht. Am Festkolloquium in Berlin-Adlershof nahmen vor allem Kollegen und frühere Weggefährten von Dr. Becker-Roß teil. Die Festvorträge hielten Prof. Herbert Jahn vom Deutschen Institut für Luft- und Raumfahrt (DLR), Dr. Stephan Mory von der LTB Lasertechnik Berlin GmbH und Prof. Bernhard Welz von der Universität Santa Catarina, Brasilien.

Helmut Becker-Roß studierte Physik an der Humboldt-Universität in Berlin. Im Jahr 1971 kam er an das Zentralinstitut für Optik und Spektroskopie der Akademie der Wissenschaften, wo er 1973 auch promovierte. Seine Arbeitsgruppe wurde im Jahr 1992 an das ISAS angegliedert. Er habe die Wende auch in der Forschungspolitik erlebt, sagt Becker-Roß und witzelt: "In der DDR war es unsere Aufgabe, Probleme zu lösen. Nach der Wende dagegen mussten wir eher attraktive Probleme finden."

Dass ihm beides gelungen ist, zeigt eine lange Liste von Forschungserfolgen: So war Dr. Becker-Roß in den 1980er Jahren maßgeblich an der Entwicklung eines Infrarot-Fourier-Spektrometers beteiligt. Ein solches Spektrometer wurde unter anderem zur Analyse der Venus-Atmosphäre bei den Venera-Missionen 15 und 16 im Jahre 1983 eingesetzt. Unter seiner Leitung erfolgte dann im Jahr 1990 die erste Überführung eines hochauflösenden Echelle-Spektrometers in die Industrie. Später schuf er die Grundlagen für die Markteinführung des ersten Atomabsorptionsspektrometers mit Kontinuumsstrahler - also mit einer Lichtquelle, die völlig neue analytische Möglichkeiten eröffnet.

Sein Wissen in konkrete Anwendungen zu übertragen, sei ihm immer ein besonderes Anliegen gewesen, berichtet Dr. Becker-Roß. Und: "Kontinuität ist eine notwendige Voraussetzung für Erfolg. Als Wissenschaftler muss man sich immer fragen: Was weiß ich heute, was ich gestern noch nicht wusste?"

Doch Helmut Becker-Roß hat sich nicht nur als Forscher verdient gemacht: Im Jahr 1990 gründete er gemeinsam mit einigen Kollegen vom ehemaligen Zentralinstitut die "Gesellschaft zur Förderung angewandter Optik, Optoelektronik, Quantenelektronik und Spektroskopie e.V." (GOS). Die Gesellschaft fördert Forschungsprojekte und konnte in den Jahren nach der Wende viele Wissenschaftler am Standort des Berliner Instituts vor der Arbeitslosigkeit bewahren.

Für seine Verdienste bei der Um- und Neugestaltung des Wissenschaftsstandortes Berlin-Adlershof erhielt Dr. Becker-Roß vergangene Woche den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Die Auszeichnung wurde ihm im Auftrag von Bundespräsident Horst Köhler durch den Staatssekretär Wissenschaft und Forschung, Dr. Hans-Gerhard Husung, verliehen. In seiner Laudatio würdigte der Staatssekretär unter anderem auch das Wirken des Wissenschaftlers: "Sie sind als ein außerordentlich erfolgreich und anwendungsnah arbeitender Forscher und Entwickler anerkannt, der sich mit hoher Fachkompetenz und großem Elan immer wieder auch für eine wirtschaftlich-konkrete Umsetzung seiner Arbeitsergebnisse einsetzt."


uniprotokolle > Nachrichten > Festkolloquium für Dr. Helmut Becker-Roß
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/189989/">Festkolloquium für Dr. Helmut Becker-Roß </a>