Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Pressefrühstück zum Leibniztag der Akademie

20.06.2003 - (idw) Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Teilnehmer:
Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Dieter Simon, Präsident
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Helmut Schwarz, Erster Vizepräsident
Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Jürgen Kocka

Der Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Dieter Simon, lädt anläßlich des Leibniztages 2003 ein zum
Pressefrühstück in der Akademie
am 26. Juni 2003, 9.00 Uhr
im Akademiegebäude, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin, Konferenzraum 4, 1.OG


Alljährlich bittet die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) Ende Juni die breite Öffentlichkeit zum Leibniztag in das Konzerthaus am Gendarmenmarkt.
In diesem Jahr zieht die Akademie Bilanz ihrer zehnjährige Tätigkeit seit der konstituierenden Sitzung am 27. März 1993. Gegenstand des Berichtes des Präsidenten an die Festversammlung wird die Bewertung der Entwicklung der Akademie als Forschungseinrichtung und Gelehrtensozietät im Kontext der gesellschaftlichen Anforderungen an eine Akademie zu Beginn des 21. Jahrhunderts sein. Sie soll im Vorgespräch mit den Journalisten diskutiert werden.
Zu den besonderen Meilensteinen dieser zehn Jahre gehört die internationale Vernetzung der BBAW zu Akademien auf der ganzen Welt - ein Aufgabengebiet, das in der Verantwortung des Ersten Vizepräsidenten steht. Helmut Schwarz, der das Amt seit 1998 inne hat und zum 30. Juni 2003 aus dieser Funktion ausscheidet, wird über den aktuellen Stand und die Perspektiven der internationalen Kooperation berichten.
Die Tradition der BBAW geht zurück auf die im Jahre 1700 von Gottfried Wilhelm Leibniz ins Leben gerufene Wissenschaftssocietät, die vor allem als spätere Preußische Akademie der Wissenschaften zu internationalem Ansehen gelangte. Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe der BBAW "Akademiegeschichte im 19. und 20. Jahrhundert" hat Aspekte der jüngeren Geschichte der Berliner Akademien der Wissenschaften seit etwa 1870 rekonstruiert. Zum Jahreswechsel 2002/2003 ist nach den Publikationen "Die Königlich Preußische Akademie der Wissenschaften zu Berlin im Kaiserreich" und "Die Preußische Akademie der Wissenschaften zu Berlin 1914-1945" nunmehr auch der 3. Band der Arbeitsgruppe "Die Akademien der Wissenschaften in Berlin im geteilten Deutschland 1945-1990" im Akademie Verlag erschienen. Jürgen Kocka, Sprecher der Arbeitsgruppe, wird die Bände vorstellen.
Am Rande wird auch auf eine von der Akademie herausgegebene Publikation ganz anderer Art aufmerksam gemacht: "Sittengemälde - Berliner Portraits von ANTOINETTE" - ein Katalog zur gleichnamigen Ausstellung, die am 20. Juni 2003 im Museum Nikolaikirche eröffnet wird.

Veranstaltungen zum Leibniztag 2003 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Pressefrühstück
26. Juni 2003, 9.00 Uhr, Konferenzraum 4 im Akademiegebäude, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Symposion Johanna Schlosshardt zu Ehren
Vom Erreger zur Wirtsantwort: Neue Entwicklungen in der Infektionsbiologie
27. Juni 2003, 9.30 - 11.30 Uhr, Leibniz-Saal im Akademiegebäude, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin
Programm:
- Begrüßung, Dieter Simon, Präsident der Akademie
- Stefan H.E. Kaufmann, Berlin
Von der angeborenen zur erworbenen Infektabwehr gegen bakterielle Krankheitserreger
- Hermann Wagner, München
Toll-like-Rezeptoren: Eine Brücke zwischen angeborener und erworbener Immunität
- Jörg Hacker, Würzburg
Zur Genetik und biologischen Bedeutung des Lipopolysaccharides von Enterobakterien
- Holger Rüssmann, München
Nutzung des Salmonella-Typ III-Sekretionssystems zur Induktion von T-Zell-Immunität
- Schlußwort, Ferdinand Hucho, Sekretar der Biowissenschaftlich-medizinischen Klasse


Öffentliche wissenschaftliche Sitzung zum Leibniztag
27. Juni 2003, 19.00 Uhr, Leibniz-Saal im Akademiegebäude, Eingang Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Programm:
- Begrüßung durch den Akademiepräsidenten
- Verleihung der Akademiepreise 2002
- Ansprache des Akademiepreisträgers
- Verleihung des Akademiestipendiums
- Übergabe der Mitgliedsurkunden an neue Akademiemitglieder
- Festvortrag
Reinhard Hüttl "Störung und Wiederherstellung von Landschaften"


Leibniztag der Akademie
28. Juni 2003, 10.00 Uhr, Konzerthaus am Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Programm:
- Begrüßung durch den Akademiepräsidenten
- Festvortrag - Jutta Limbach "Die Intellektuellen und die Macht"

- Konzert der 17 Hippies
- Verleihung der Leibniz-Medaille an Wolf Lepenies
- Übergabe des Amtes des Ersten Vizepräsidenten
- Bericht des Präsidenten


Um Anmeldung zum Pressefrühstück wird gebeten unter:
Tel.: 030/20370241, FAX: 030/20370622, email: nickel@bbaw.de


Anmeldung zum Pressefrühstück am 26. Juni 2003:

PER FAX AN 030/20 370 622

Name: ...............................................................
Vorname: ...............................................................
Institution: ...............................................................

Ich nehme am Pressefrühstück teil:
uniprotokolle > Nachrichten > Pressefrühstück zum Leibniztag der Akademie

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/19000/">Pressefrühstück zum Leibniztag der Akademie </a>