Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

UKE-Brustzentrum unter weiblicher Leitung

30.12.2009 - (idw) Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Das zertifizierte Brustzentrum am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) erhält zum neuen Jahr eine neue Leitung. Dr. Ursula Scholz wird am UKE als erste Frau in Hamburg die Leitung eines Brustzentrums übernehmen. "Ich freue mich sehr, die Leitung des Brustzentrums am UKE zu übernehmen. Hier kann ich Patientinnen mit Brustkrebs optimal behandeln, da hier alle Brustkrebs-Spezialisten unter einem Dach zusammenarbeiten", sagt Dr. Ursula Scholz.

Dr. Ursula Scholz arbeitete sieben Jahre an der Medizinischen Hochschule in Hannover im Bereich der gynäkologischen Onkologie und danach in Barmbek in der Brustkrebstherapie, ehe sie im Asklepios Brustzentrum Hamburg-Altona tätig wurde. Die 43-jährige Scholz ist Mutter einer
3-jährigen Tochter. Im UKE folgt sie auf Dr. Björn Lisboa, der als Chefarzt an eine Klinik in Duisburg wechselt.

Das Brustzentrum am UKE bietet eine ganzheitliche Betreuung der Patientinnen auf dem gesamten Behandlungsweg.. Es ist das erste zertifizierte Brustzentrum in Hamburg und Teil der Klinik und Poliklinik für Gynäkologie des UKE (Direktor Prof. Dr. Fritz Jänicke). Das Brustzentrum ist zudem ins Universitäre Cancer Center (UCCH) eingebettet, dem einzigen von der Deutschen Krebshilfe geförderten Onkologischen Spitzenzentrum Norddeutschlands.

uniprotokolle > Nachrichten > UKE-Brustzentrum unter weiblicher Leitung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/190169/">UKE-Brustzentrum unter weiblicher Leitung </a>