Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

MBA Kulturmanagement/Kulturmarketing: Neues Matrikel startet im März 2010

20.01.2010 - (idw) Hochschule Merseburg (FH)

Infotag für Interessenten im Bewerbungszeitrum Bis zum 15. Februar 2010 können sich Interessierte für den berufsbegleitenden Fernstudiengang Kulturmanagement/Kulturmarketing bewerben. Begleitend wird der Studiengang dazu am 30. Januar 2010 ab 14 Uhr bei einem "Tag der offenen Tür" in den Cranachhöfen in der Lutherstadt Wittenberg vorgestellt. Besucher gewinnen einen direkten Eindruck von den Studienbedingungen, können bei einem Präsenzseminar hospitieren und im direkten Gespräch mit Studiengangsleitung und Studierenden einen Einblick in die praktische Durchführung des Fernstudiengangs gewinnen.

Der Studiengang Kulturmanagement/Kulturmarketing ist deutschlandweit das einzige kulturbezogene Ausbildungsprogramm, das mit einem Master of Business Administration abschließt. Klassische Qualifikationsbereiche des Managements wie Führungskompetenzen, Organisationsentwicklung, betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Marketing-Fachwissen werden hier mit einem Fokus auf die Besonderheiten des Kultur- und Kreativsektors vermittelt. Eine grundlegende Rolle spielt dabei die starke Praxisorientierung: In die Lehre sind neben Wissenschaftlern vor allem Expertinnen und Experten der Kulturbranche eingebunden. Das Studium schließt mit einem realen, betriebswirtschaftlich ausgerichteten Projekt ab, in dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das vermittelte Wissen studienbegleitend und fachlich betreut unter authentischen Bedingungen anwenden. So entstehen Synergien zwischen kultureller Praxis und Marktkompetenz im Bereich der Kulturwirtschaft. Damit richtet sich der Kulturmanagement/Kulturmarketing MBA gezielt an Künstler, Kulturschaffende und Kreative sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Kulturbetrieben und -projekten.

Das Fernstudium ist strukturiert in Selbstlernphasen auf der Grundlage von Studienbriefen, die in Zusammenarbeit mit dem Hochschulverbund Distance Learning entwickelt wurden, sowie Präsenzwochenenden alle vier bis sechs Wochen in den Cranachhöfen der Lutherstadt Wittenberg. Die Präsenzwochenenden beinhalten Vorlesungen, Seminare, Fallstudien, Planspiele und Exkursionen und bieten gleichzeitig die Möglichkeit zu regelmäßigem persönlichen Austausch und Diskussion.

Zugangsvoraussetzung für den postgradualen Weiterbildungsstudiengang ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. Bachelor oder Diplom) sowie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. Der Studiengang eröffnet den Zugang zum höheren Dienst, dauert sechs Semester und kostet inklusive sämtlicher Studienmaterialien 9.850 Euro.

Vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert, wurde der Studiengang 2006 unter der Leitung der Professoren Hardy Geyer von der Hochschule Merseburg (FH) und Uwe Manschwetus von der Hochschule Harz (FH) gemeinsam mit mehr als 60 ausgewiesenen Experten der Kulturpraxis sowie dem Hochschulverbund Distance Learning entwickelt.

Weitere Informationen, Leseproben der Studienbriefe und Bewerbungsunterlagen: http://www.kulturmarketingstudium.de

ANSPRECHPARTNERIN
Caroline Wolff
TELEFON +49 3461 46 2904
E-MAIL: caroline.wolff@hs-merseburg.de
Weitere Informationen: http://www.hs-merseburg.de http://www.kulturmarketingstudium.de
uniprotokolle > Nachrichten > MBA Kulturmanagement/Kulturmarketing: Neues Matrikel startet im März 2010
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/190957/">MBA Kulturmanagement/Kulturmarketing: Neues Matrikel startet im März 2010 </a>