Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. September 2014 

"Jungs willkommen!" - bundesweiter Überblick über Jungenförderung vor Ort

02.02.2010 - (idw) Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.

Schnupperpraktikum in der Kita, ein Haushaltsparcours oder bei einer Infoveranstaltung in der Uni neue Berufsfelder kennenlernen? In Workshops und pädagogisch angeleiteten Camps gewohnte Bilder vom "Mannsein" auf den Kopf stellen? Neue Wege für Jungs bietet ab sofort mit der Datenbank "Jungs willkommen" allen Anbietern vor Ort eine bundesweite Plattform, um ihre vielfältigen Angebote für Jungen zur Unterstützung bei der Berufs- und Lebensplanung zu veröffentlichen. Zu finden ist die Datenbank unter
http://www.neue-wege-fuer-jungs.de. Verschiedene Organisationen wie Arbeitsagenturen und Hochschulen, Verbände und Unternehmen, Behörden und Gleichstellungsbeauftragte, Sozial- und Gesundheitseinrichtungen sowie Träger der Jugendhilfe engagieren sich mittlerweile vor Ort. Seit dem Start von Neue Wege für Jungs vor 5 Jahren sind rund 150 Netzwerkpartner aktiv und werben für mehr Jungenförderung. Eine breite Palette von Schülerpraktika, Aktionen und Seminaren stehen mit Themen rund um die Berufsorientierung bereit. Anbieter setzen damit ein deutliches Zeichen: Sie geben Jungen und männlichen Jugendlichen die Chance, Rollenvielfalt zu erleben und eigene Zukunftsperspektiven zu entwickeln - Orientierung für eine sich wandelnde Gesellschaft.

Die Angebote sind ganz unterschiedlich - für alle ist etwas dabei:
So können Jungen beim Berufswahl-Rap eigene Gedanken zum Thema Berufswahl formulieren und erleben, dass Schreiben mehr ist als eine Pflichtaufgabe im Deutschunterricht. "Was macht die Berufswahl so schwer?" "Wer sind meine Vorbilder?" All das lässt sich auch kreativ ausdrücken. Diskussionsrunden - ohne Mädchen - in der Schule zu provokanten Thesen wie "Sind Hausmänner Weicheier?" oder "Wer bei Mädchen ankommen will, muss cool sein!" fördern den Austausch. Und dreht sich im Leben eines Mannes wirklich alles um Erwerbsarbeit? Wie wäre es mit einem mehrtägigen Seminar unter dem Motto "Arbeit ist nur das halbe Leben..."? Hier können die Jungen etwas über die Vereinbarkeit von Familie, Freizeit, Liebesbeziehung und Beruf erfahren und ganz andere männliche Lebensentwürfe kennenlernen - über ihren bisherigen Horizont hinaus.

"Bei der Berufs- und Lebensplanung von Schülern stehen Karrieremann und Alleinernährer noch immer hoch im Kurs", so Fachreferent Miguel Diaz von Neue Wege für Jungs. "Die Männergeneration von morgen braucht in Schule und Jugendarbeit gezielte Impulse, um sich mit Mut und Selbstvertrauen von überkommenen Rollenstereotypen verabschieden zu können. Eine auf Vielfalt und Chancengleichheit zielende Pädagogik muss Mädchen und Jungen in den Blick nehmen."

Die Datenbank "Jungs willkommen" gibt Lehrkräften, Eltern und den Schülern selbst einen einfachen Zugang zu Angeboten in ihrer Nähe. Dies gilt aber nicht nur für einen Jungs-Schnuppertag am 22. April 2010 - dem diesjährigen Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag.

Schüler finden die bundesweite Datenbank auch auf der Website http://www.respekt-jungs.de, dem Portal mit Tipps rund um soziale Berufe und freiwilliges Engagement.

Zusätzliche Anregungen für erfolgreiche Schnuppertage und Berufspraktika für Jungen erhalten interessierte Anbieter mit dem "Praxisleitfaden" von Neue Wege für Jungs und weiteren Materialien und Medien.


Kontakt:
Service-Büro Neue Wege für Jungs
Wilhelm-Bertelsmann-Straße 10, 33602 Bielefeld
fon +49 521 106-73 60 | fax +49 521 106-71 71
E-Mail: info@neue-wege-fuer-jungs.de | http://www.neue-wege-fuer-jungs.de

Neue Wege für Jungs wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Das bundesweite Projekt unterstützt und vernetzt lokale Initiativen zur geschlechterbezogenen Jungenförderung bei der Berufs- und Lebensplanung.

uniprotokolle > Nachrichten > "Jungs willkommen!" - bundesweiter Überblick über Jungenförderung vor Ort
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/191613/">"Jungs willkommen!" - bundesweiter Überblick über Jungenförderung vor Ort </a>