Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 31. Juli 2014 

FH Aachen: Studierende gestalten das Corporate Design ihrer Hochschule

05.02.2010 - (idw) Fachhochschule Aachen

Beim Hochschul-Informationstag am 30. Januar wurde es bereits von einem breiten Publikum in Augenschein genommen: das brandneue Corporate Design der FH Aachen. Das Besondere an dem neuen Erscheinungsbild ist, dass es aus der Hand von Studierenden der FH, Fachbereich Gestaltung, selbst stammt. Das Erfolgsteam bestand aus Jennifer Stead, Jennifer Löttgen und Ina Weiß; zwischenzeitlich kamen noch Bert Peters und Ole Gehling hinzu. "Junge Leute, für die unsere Hochschule ja da ist, haben das Corporate Design entwickelt," sagte Rektor Prof. Dr. Marcus Baumann bei der offiziellen Präsentation des neuen Hochschul-Designs. "Wir sind eine prosperierende Fachhochschule, die sich in Qualität und Angebot stetig weiterentwickelt, und das wollen wir auch durch ein neues, modernes Corporate Design signalisieren."
Prof. Ralf Weißmantel, unter dessen Leitung die Konzepte und Entwürfe derzeit entwickelt werden, sieht in der Gestaltung und Umsetzung eines kompletten Corporate Designs eine große Chance für die Studierenden: "Es ist außergewöhnlich, dass Studierende so ein Projekt im Rahmen ihres Studiums durchführen können." Die jungen Gestalter erhielten auf diese Weise die Möglichkeit, ein komplexes Corporate-Design-Programm zu entwickeln und zu realisieren - und zwar von der ersten Idee bis hin zu den fertigen Produkten. Mit diesen Erfahrungen bekämen sie exzellentes Rüstzeug für den Einstieg in die Berufswelt. "Es ist uns wichtig, dass die Studierenden nicht nur ein Produkt 'erfinden' und präsentieren, sondern darüber hinaus bei der Umsetzung des neuen CDs mitarbeiten", betont Prof. Weißmantel.

Mit den 50 neuen Studiengangsbroschüren, die beim Hochschul-Informationstag erstmals verteilt worden sind, verfügt die FH Aachen über Produkte, die die Stärken des neuen Corporate Designs zeigen: Es ist elegant, klar und schnörkellos - und vor allem ist es Mint. Damit ist das Pfefferminzgrün gemeint, das mit Schwarz und Weiß den Farbdreiklang im neuen Logo bildet. "Mint bezeichnet im Angelsächsischen etwas Erstklassiges", erklärt Seminarteilnehmerin Ina Weiß, "und an diesem Maßstab möchte sich unsere Hochschule auch messen lassen." Mint steht aber auch für das Themengebiet Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, in dem die FH Aachen besondere Stärken hat und in dem sie sich auch in der Zukunft positionieren will.

Mit dem Begriff Corporate Design bezeichnet man das harmonische Zusammenspiel aller Gestaltungselemente im Sinne eines konsistenten Erscheinungsbildes. Einheitliche Schriften, ein ausdrucksstarker Bildstil und natürlich die Farbe Mint werden helfen, die Kommunikation zu vereinheitlichen und zu stärken. Dies betrifft natürlich Geschäftsdrucksachen, Broschüren, Zeitschriften und Plakate, aber auch Online-Medien und Beschilderungen. Die konsequente Anwendung des Corporate Designs schafft Wiedererkennbarkeit und Kontinuität in der Außendarstellung der FH Aachen.

Die Grundlage für das neue Corporate Design wurde im Sommersemester 2009 gelegt. Fünf studentische Teams hatten die Gelegenheit, Konzepte zu entwerfen. Diese stellten sie einer Jury vor, die aus je einem Vertreter von Hochschulrat, Rektorat, Senat, AStA, Pressestelle und dem Fachbereich Gestaltung bestand. Dieses Gremium kürte dann einstimmig den Entwurf von Jennifer Stead, Jennifer Löttgen und Ina Weiß zum Sieger - der Startschuss für ein Corporate Design von Studierenden für ihre Hochschule.

uniprotokolle > Nachrichten > FH Aachen: Studierende gestalten das Corporate Design ihrer Hochschule
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/191856/">FH Aachen: Studierende gestalten das Corporate Design ihrer Hochschule </a>