Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Tagung zur Influenza-Pandemie

10.02.2010 - (idw) Philipps-Universität Marburg

Symposium "Emerging Influenza Viruses"
15. Februar 2010, 12.30-18.00 Uhr, 16. Februar 2010, 9.00-17.30 Uhr
Welcome Hotel, Marburg Aus Anlass der aktuellen Influenza-Pandemie findet in Marburg ein bilaterales Symposium zum Thema "Emerging Influenza Viruses" statt, bei dem Forscher aus Russland und Deutschland ihre Erfahrungen mit der Pandemie austauschen. Es wird erörtert, wie gut die Wissenschaft auf die Pandemie vorbereitet war und wo Verbesserungsbedarf besteht. Ein weiterer Schwerpunkt der Tagung wird die Grundlagenforschung an dem neuen Influenzavirus H1N1 sein, dem Erreger der Schweinegrippe.

"Besonders interessant ist hier die Frage nach dem krankheitsauslösenden Potential, das das neue Influenzavirus möglicherweise noch nicht ausgeschöpft hat", erklärt der Marburger Virologe Professor Dr. Stephan Becker, der das Treffen zusammen mit seinem Moskauer Kollegen Professor Dr. D. K. Lvov organisiert hat. Als Referenten konnten deutsche und russische Experten von Hochschulen und Fachbehörden gewonnen werden. An zwei Tagen sind mehr als 30 Vorträge zu hören. Die Finanzierung der Tagung hat das Koch-Metschnikow-Forum übernommen, das im Rahmen des von den Regierungen Russlands und Deutschlands initiierten Petersburger Dialogs die Bekämpfung von Infektionskrankheiten in beiden Ländern unterstützt. Außerdem sponsert die "Von Behring-Röntgen-Stiftung" die Teilnahme von Marburger und Gießener Wissenschaftlern.

Marburg bietet sich aus zwei Gründen als Ort für diese Russisch-Deutsche Tagung an: Erstens pflegt die Philipps-Universität traditionell gute Beziehungen zu russischen Hochschulen - der Gründer der Moskauer Universität Mikhail W. Lomonossow studierte in Marburg, aktuell forschen hier einige russische Virologen. Außerdem ist die Forschung an Influenza-Viren ein Schwerpunkt der Marburger Virologie, die während der Influenza-Pandemie wesentliche Beiträge zur schnellen Entwicklung von Grippeimpfstoffen leisten konnte.

Weitere Informationen:
Ansprechpartner: Professor Dr. Stephan Becker,
Institut für Virologie
Tel.: 06421 28-66253
E-Mail: Becker@staff.uni-marburg.de
Internet: http://www.uni-marburg.de/fb20/virologie

uniprotokolle > Nachrichten > Tagung zur Influenza-Pandemie
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/192074/">Tagung zur Influenza-Pandemie </a>