Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

Das Bild im Schulbuch

12.02.2010 - (idw) Universität Augsburg

Sammelband zur 12. Jahrestagung der Internationalen Gesellschaft für historische und systematische Schulbuchforschung im Verlag Julius Klinkhardt erschienen Augsburg/KPP - Mit einem jetzt im Verlag Julius Klinkhardt erschienenen reich bebilderten Sammelband präsentieren die Augsburger Erziehungswissenschaftlerin Prof. Dr. Eva Matthes und ihr Kollege PD Dr. Carsten Heinze jetzt die Ergebnisse der 12. Jahrestagung der Internationalen Gesellschaft für historische und systematische Schulbuchforschung. Die zwanzig Beiträge diskutieren die Konsequenzen die die "Bilderflut", die auch vor den Schulbüchern nicht haltgemacht hat, für die Schulbuchforschung und Schulbuchgestaltung hat.

Für die Schulbuchforschung ergeben sich aus dem "iconic turn" zwei zentrale Herausforderungen: Einerseits können Bilder in Schulbüchern nicht nur unter einer inhaltsanalytischen Perspektive untersucht werden, vielmehr ist es notwendig, die diskursive Verflechtung des visuellen Wissens in den jeweiligen gesellschaftlichen Wissensformationen zu rekonstruieren. Andererseits stellt die pädagogisch-didaktische Arbeit mit Bildern eine große Herausforderung dar, wenn das didaktische Potential der Komplexität von Bildern Berücksichtigung finden soll. Eine wesentliche Voraussetzung dafür ist die Entwicklung einer interdisziplinären Bilddidaktik, die im Bewusstsein der Differenz sprachlicher und bildlicher Zeichen die Voraussetzungen und Bedingungen eines visuellen Aneignungsprozesses zu klären hat.

Das Bild im Schulbuch wird in dem vorliegenden Band aus drei Perspektiven betrachtet. Zunächst wird die Bedeutung des Bildes im Bildungsprozess geklärt und bilddidaktische Problemstellungen werden diskutiert. Im Zentrum des zweiten Teils des Bandes steht die Frage, wie über Bilder - national geprägte - "Weltbilder" vermittelt werden. Im dritten Teil wird schließlich die Bedeutung des Bildes im fachdidaktischen Vermittlungsprozess erörtert. Die meisten Beiträge sind mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen illustriert.
__________________________________

Das Bild im Schulbuch, hrsg. v. Carsten Heinze und Eva Matthes (Hgg.), Das Bild im Schulbuch (= Beiträge zur historischen und systematischen Schulbuchforschung, Bd. 7), Verlag Julius Klinkhardt, Bad Heilbrunn 2010, 303 Seiten, kartoniert, ISBN 978-3-7815-1698-4, 32,00 EUR
__________________________________

In der von M. Depaepe, A. Djurovic, C. Heinze, E. Matthes und W. Wiater herausgegebenen Reihe "Beiträge zur historischen und systematischen Schulbuchforschung" sind bislang erschienen:
* Schulbuchforschung in Europa - Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektive, hrsg. v. Werner Wiater, 2003
* Didaktische Innovationen im Schulbuch, hrsg. v. Eva Matthes u. Carsten Heinze, 2003;
* Interkulturelles Verstehen und kulturelle Integration durch das Schulbuch? Die Auseinandersetzung mit dem Fremden, hrsg. v. Eva Matthes u. Carsten Heinze, 2004;
* Das Schulbuch zwischen Lehrplan und Unterrichtspraxis, hrsg. v. Eva Matthes u. Carsten Heinze, 2005 Die Familie im Schulbuch, hrsg. v. Eva Matthes u. Carsten Heinze, 2006.
* Elementarisierung im Schulbuch, hrsg. v. Eva Matthes u. Carsten Heinze, 2007 und
* Auf der Suche nach der wahren Art von Textbüchern, hrsg. v. Angelo Van Gorp und Marc Depaepe, 2009

uniprotokolle > Nachrichten > Das Bild im Schulbuch
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/192155/">Das Bild im Schulbuch </a>