Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Experimentieren auf Englisch: Bilinguale Projekte im Schülerlabor der RUB

16.02.2010 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Drei naturwissenschaftliche Projekte aus Chemie und Physik bietet das Alfried Krupp-Schülerlabor der RUB jetzt auch auf Englisch an. Erste Erfahrungen zeigen: Berührungsängste sind in den Projekten "Mighty Minerals", "Vanilla or Vanillin" und "Discover Plasma Physics" fehl am Platz - hier geht es nicht um grammatikalisch korrekte Sätze und das Analysieren von Texten, sondern um spannende Erlebnisse im praktischen Umgang mit Englisch im Labor. Bochum, 16.2.2010
Nr. 48

Experimentieren auf Englisch
Bilinguale Projekte im Schülerlabor der RUB
Aha-Erlebnisse mit Mineralien, Vanille und Plasmen

"Das ist ja gar nicht wie im Englischunterricht in der Schule": Dieser Ausspruch ist kein Einzelfall, wenn Schülerinnen und Schüler in englischsprachigen Projekten des Schülerlabors ihr persönliches Aha-Erlebnis haben - und es mit ihren Mitschülern teilen. "Bring doch mal 'nen 'Beaker' mit", heißt es dann untereinander, nachdem sie das englische Wort für Becherglas zuvor zum ersten Mal gehört haben. Drei naturwissenschaftliche Projekte aus Chemie und Physik bietet das Alfried Krupp-Schülerlabor der RUB jetzt auch auf Englisch an. Erste Erfahrungen zeigen: Berührungsängste sind in den Projekten "Mighty Minerals", "Vanilla or Vanillin" und "Discover Plasma Physics" fehl am Platz - hier geht es nicht um grammatikalisch korrekte Sätze und das Analysieren von Texten, sondern um spannende Erlebnisse im praktischen Umgang mit Englisch im Labor.

Informationen im Internet

Weitere Informationen und Beschreibungen der einzelnen Projekte stehen auf den Internetseiten des Schülerlabors unter
http://www.rub.de/schuelerlabor

Spielend leicht Englisch lernen

Das bilinguale Plasma-Projekt wird schon seit längerem angeboten, neu und für die englische Variante grundlegend überarbeitet sind die beiden Chemie-Projekte. Die Schüler sind schnell "drin": Ganze Unterhaltungen laufen plötzlich auf Englisch. "The O-atom should be negatively charged", sagt zum Beispiel die eine zur anderen, "where can I find the cable for the magnetic stirrer", fragt ein Schüler in der Experimentierphase in die Runde. Vorkenntnisse des Englischen als naturwissenschaftliche Fach- und Arbeitssprache im Labor sind nicht notwendig, alles wird erklärt und man lernt die Begriffe in Versuchen und praktischen Anwendungen einfach spielend leicht kennen.

Erfahrungen mit der internationalen Wissenschaftssprache

Warum Englisch? "Das ist die internationale, allgemeine Wissenschaftssprache und in einem späteren naturwissenschaftlichen Studium unumgänglich", sagt Prof. Dr. Roland Fischer, Chemiker und Leiter des Schülerlabors. "Die Schülerinnen und Schüler können hier bereits Erfahrungen sammeln für Studium und Beruf, aber auch für Auslandsaufenthalte beim Schüleraustausch." Zudem bereichern die bilingualen Projekte den naturwissenschaftlichen und den Fremdsprachenunterricht in der Schule.

Mehr Mehrwert

Intensiv und gleich mit mehreren Sinnen beschäftigen sich die Schüler sowohl mit dem thematischen Gegenstand als auch mit der Fremdsprache. Das ist der Mehrwert der bilingualen Projekte gegenüber den deutschen Versionen. So nehmen die Schüler zunächst an einer einführenden, kurzen Vorlesung teil, lösen schriftliche wie mündliche Aufgaben, arbeiten mit PowerPoint und Word sowie mit den Online-Wörterbüchern "leo.org" und "dict.cc", sie stellen ihre Ergebnisse schließlich auf Englisch vor. Vor allem aber experimentieren sie selbstständig - teils frei, teils unter Anleitung. Neben den Online-Wörterbüchern stehen ihnen eine zweisprachige Vokabelliste mit Fachtermini, eine Liste der Laborausrüstung (list of lab equipment) mit Bildern sowie englischen und deutschen Fachbegriffen zur Verfügung und je ein Fachdidaktiker für Naturwissenschaften und Englisch zur Seite.

Masterstipendien machen es möglich


Das bilinguale Plasma-Projekt entstand aus einer Masterarbeit an der Fakultät für Philologie in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Didaktik der Physik der RUB, unterstützt durch ein Masterstipendium der Essener Krupp-Stiftung. Vor kurzem wurden auch das Mineralien- und das Vanille-Projekt für die englischsprachige Variante überarbeitet; "Mighty Minerals" ebenfalls im Zuge eines Masterstipendiums.

Weitere Informationen

Alfried Krupp-Schülerlabor, Ruhr-Universität Bochum, Tel. 0234/32-27081, E-Mail: schuelerlabor@rub.de

Redaktion: Jens Wylkop

uniprotokolle > Nachrichten > Experimentieren auf Englisch: Bilinguale Projekte im Schülerlabor der RUB
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/192306/">Experimentieren auf Englisch: Bilinguale Projekte im Schülerlabor der RUB </a>