Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 5. Dezember 2019 

"Begeisterung für Technik wecken" - Landesweites Pilotprojekt in Göppingen gestartet

25.02.2010 - (idw) Hochschule Esslingen

Der offizielle Startschuss zur Lehrerweiterbildung "Gymnasium und Technik" (GuT) an der Hochschule Esslingen in Göppingen ist gefallen. 17 Pädagogen sind als Pioniere mit dabei. Staatssekretär Dr. Dietrich Birk sagt Unterstützung für den langfristigen Erhalt des Projekts zu. Göppingen - 24.2.2010. Die ersten Lehrerinnen und Lehrer sind bereits seit September regelmäßig an der Hochschule in Göppingen und lernen hier von Professoren und Ingenieuren der beiden Fakultäten "Mechatronik und Elektrotechnik" sowie "Wirtschaftsingenieurwesen" wie spannend Technik sein kann. Denn im Kernfach "Naturwissenschaft und Technik", das in den Gymnasien von der achten bis zehnten Klasse unterrichtet wird, fühlen sich die Pädagogen nicht fit genug, um interessante Stunden zu technischen Inhalten zu gestalten. "Die Technik kommt im Unterricht viel zu kurz", sagt Prof. Dr.-Ing. Helmut von Eiff, Leiter des Politprojekts "Gymnasium und Technik", das nun offiziell vorgestellt wurde.

Hier lernen 17 Lehrerinnen und Lehrer aus Baden Württemberg, wie Technik funktioniert - mit professionellen Elementen, wie sie auch während eines Ingenieurstudiums und in der Industrie eingesetzt werden. Zwei Jahre lang dauert die Weiterbildung, die ähnlich einem Studium aufgebaut ist. Neben regelmäßigen Blockveranstaltungen und Seminaren in den eigens für die Weiterbildung eingerichteten Laboren der Hochschule gibt es auch zahlreiche Präsenztage in Göppingen, in denen geübt und getüftelt werden kann. "Wir wollen bei Schülern die Begeisterung an Technik wecken", erklärt Prof. Helmut von Eiff - und dazu müsse man die Lehrer entsprechend weiterbilden, die in der Regel nicht von Haus aus diese Erfahrungen mitbringen. Bereits in den ersten Monaten haben die GuT-Teilnehmer vieles gelernt und sind schon aktiv dabei die Bausteine im Unterricht einzusetzen und auszuprobieren. Wichtig ist für Prof. von Eiff, dass die Inhalte gemeinsam erarbeitet werden, aber jeder Pädagoge im eigenen Ermessen ganz individuell seinen Unterricht gestalten kann. So springe der Funke auch an die Schüler über.

Beim offiziellen Auftakt der Weiterbildung haben die Lehrerinnen und Lehrer mit ihren Schülern am 24. Februar die vielfältigen Möglichkeiten in einer Präsentation vorgestellt. Auf dem "GuT-Marktplatz" haben sie erste Ergebnisse und Ziele der Weiterbildung aufgezeigt. Unterstützt wird "Gymnasium und Technik" an der Hochschule Esslingen vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, dem Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg, Südwestmetall, sowie Unternehmen.

Staatssekretär Dr. Dietrich Birk zeigt sich in seinem Grußwort zur Veranstaltung davon sehr begeistert und sagt seine Unterstützung auch in der Zukunft zu - denn noch ist die langfristige Finanzierung von GuT nicht geklärt. "Wir sind uns alle einig, dass wir dieses Projekt brauchen und wir werden uns bemühen, hier zu einem für alle Partner zufriedenstellenden Ergebnis zu kommen." Auch Stefan Küpper, Geschäftsführer des Arbeitgeberverbands Südwestmetall, lobt das Engagement in Göppingen: "Die Lehrkräfte sind der Schlüssel für einen interessanten und lehrreichen Technikunterricht. Von Technik begeisterte und erstklassig ausgebildete Lehrer begeistern auch ihre Schülerinnen und Schüler. Deshalb ist dieses Pilotprojekt für uns enorm wichtig, denn wir setzen darauf, dass sich das Modell später flächendeckend in der Lehrerausbildung wiederfinden wird". Beide Partner haben es sich nicht nehmen lassen, beim offiziellen Startschuss mit dabei zu sein. "Es ist schön, dass GuT nach manchen Geburtswehen nun so erfolgreich gestartet ist", sagt der Rektor der Hochschule Esslingen, Prof. Dr.-Ing. Bernhard Schwarz. Er dankt vor allem Prof. Helmut von Eiff für seinen "unermüdlichen und engagierten Einsatz" bei der Umsetzung von GuT.

Weitere Informationen: http://www.hs-esslingen.de/gut
uniprotokolle > Nachrichten > "Begeisterung für Technik wecken" - Landesweites Pilotprojekt in Göppingen gestartet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/192785/">"Begeisterung für Technik wecken" - Landesweites Pilotprojekt in Göppingen gestartet </a>