Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Ausgezeichnete Vorträge: Hochschullehrer-Nachwuchspreise der DECHEMA verliehen

10.03.2010 - (idw) DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

Die Hochschullehrer-Nachwuchspreise der DECHEMA erhalten in diesem Jahr PD Dr. Andreas-Neil Unterreiner von der Universität Karlsruhe, Dr.-Ing. Tobias Bauer von der TU Dresden und Dr. Malte Kaspereit vom MPI für die Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg. Sie wurden beim 12. Hochschullehrer-Nachwuchstreffen der DECHEMA im Rahmen des 2. Symposiums Bildung und Innovation in Biotechnologie, Chemie und Verfahrenstechnik am 26. Februar 2010 in Dresden ausgezeichnet. Die Preise sind mit je 1000 dotiert. Insgesamt 11 Kandidaten präsentierten ihre Fachgebiete im Rahmen des Vortragstreffens, das seit 1996 veranstaltet wird und den persönlichen Kontakt zwischen Nachwuchswissenschaftlern und den für Berufungsverfahren zuständigen Hochschullehrern intensivieren soll.

PD Dr. Andreas-Neil Unterreiner schilderte in seinem Vortrag Möglichkeiten zur Identifizierung spektroskopisch dunkler Zustände mittels zeitaufgelöster Anregungs-Abfrage-Methoden. Er ist wissenschaftlicher Angestellter der Universität Karlsruhe und seit 2004 dort als Projektleiter tätig. 2006 schloss er seine Habilitation ab und nahm seither mehrfach Lehraufträge an der Universität Marburg wahr.

Dr.-Ing. Tobias Bauer referierte über Zellulare katalytisch aktive Systems für die Reaktionstechnik von Gas/Flüssig/Fest-Reaktionen. Seit 2008 leitet er die Arbeitsgruppe Reaktionstechnik an der Professur für Chemische Verfahrens- und Anlagentechnik der TU Dresden mit dem Forschungsschwerpunkt Zellulare katalytisch aktive Systeme.

Dr. Malte Kaspereit beschrieb die Optimale Synthese und Auslegung neuer chromatographischer Prozesskonzepte. Er ist seit 2006 als Postdoktorand am MPI für die Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg tätig und leitet die Projektgruppe Process Synthesis und Optimization im EU-Forschungsprojekt INTENANT.

Die DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. ist eine gemeinnützige wissenschaftlich-technische Gesellschaft mit Sitz in Frankfurt/Main. Mehr als 5.500 Naturwissenschaftler, Ingenieure und Firmen, Organisationen und Institute gehören ihr heute als Mitglieder an. Ihr Ziel ist es, den technischen Fortschritt auf den Gebieten Chemische Technik, Biotechnologie und Umweltschutz zu fördern und mitzugestalten. Mit ihren vielfältigen Aufgaben ist die DECHEMA Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit.

uniprotokolle > Nachrichten > Ausgezeichnete Vorträge: Hochschullehrer-Nachwuchspreise der DECHEMA verliehen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/193640/">Ausgezeichnete Vorträge: Hochschullehrer-Nachwuchspreise der DECHEMA verliehen </a>