Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Festkolloquium zur Pensionierung von Professor Manfred Lücke

11.03.2010 - (idw) Universität des Saarlandes

Die Fachrichtung Theoretische Physik der Universität des Saarlandes lädt anlässlich der Pensionierung von Professor Manfred Lücke zu einem Festkolloquium ein. Die Veranstaltung beginnt am Freitag, dem 19. März, um 16.15 Uhr in der Aula (Gebäude A3 3) auf dem Saarbrücker Universitätscampus. Nach der Begrüßung durch den Fachkollegen Professor Ludger Santen folgen Grußworte des Universitätspräsidenten Professor Volker Linneweber und des Dekans der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät II - Physik und Mechatronik, Professor Christoph Becher.

Im Zentrum des Kolloquiums stehen zwei Festvorträge: Professor Stefan Odenbach vom Institut für Strömungsmechanik der TU Dresden spricht über "Ferrofluide - Flüssigkeiten unter magnetischer Kontrolle", und der Vortrag von Professor Walter Zimmermann, Theoretische Physik I der Universität Bayreuth, trägt den Titel: "Mischungen ohne Lücke: Lecker, grieslig, aktiv." Ein Empfang rundet das Festkolloquium ab.

Professor Manfred Lücke wurde am 15. November 1944 in Schomberg geboren und studierte Physik an der TH Karlsruhe und der TU München, wo er 1974 in Theoretischer Physik promoviert wurde und anschließend als wissenschaftlicher Assistent arbeitete. Zwischen 1975 und 1977 forschte er als Postdoctoral Research Associate an der Harvard University in den U.S.A. Nach der Habilitation in München 1979 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Festkörperforschung des Forschungszentrums Jülich tätig.

Seit 1982 hat Manfred Lücke eine Professur für Theoretische Physik an der Universität des Saarlandes inne. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen unter anderem Selbstorganisation und Strukturbildung, Nichtgleichgewichtssysteme, Fluiddynamik sowie Ferrofluide. Forschungsaufenthalte und Gastprofessuren führten ihn an die verschiedensten Forschungsinstitute: unter anderem mehrfach an das Institute for Theoretical Physics in Santa Barbara, das Center of Nuclear Studies am Los Alamos National Laboratoy, das Weizman Institute of Sciences, Rehovot, Israel und das Institut de Mécanique des Fluides in Toulouse.

Professor Manfred Lücke ist Sprecher des Graduiertenkollegs 1276 "Strukturbildung und Transport in komplexen Systemen" der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Universität des Saarlandes. Von Mitte 2007 bis Ende 2009 gehörte er als Vizepräsident für Forschung und Technologietransfer dem Präsidium der Universität an. Ab 1. April 2010 ist er Seniorprofessor in der Fakultät für Physik und Mechatronik.

Weitere Informationen erteilt:
Dr. Wolfgang Müller
Archiv der Universität des Saarlandes
Telefon: 0681 / 302-2699
E-Mail: w.mueller@univw.uni-saarland.de

uniprotokolle > Nachrichten > Festkolloquium zur Pensionierung von Professor Manfred Lücke
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/193700/">Festkolloquium zur Pensionierung von Professor Manfred Lücke </a>