Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Netze knüpfen - Integration fördern

28.06.2003 - (idw) Deutsches Jugendinstitut e.V.

Evaluationsstudie des Deutschen Jugendinstituts zum Bundesmodellprogramm "Interkulturelles Netzwerk der Jugendsozialarbeit im Sozialraum" abgeschlossen

Mit dem Bundesmodellprogramm "Interkulturelles Netzwerk der Jugendsozialarbeit im Sozialraum" (Laufzeit: Februar 2002 bis Dezember 2002) sollten modellhaft Einrichtungen der Jugendsozialarbeit (in der Regel Jugendgemeinschaftswerke) als zentrale Ansprechpartner für alle jungen Menschen mit Migrationshintergrund weiterentwickelt werden. Durch Vernetzung und Einflussnahme auf kommunale Planungsprozesse sollte eine Verbesserung der regionalen Angebotsstruktur für junge Migrant/innen erreicht werden. Hierzu wurde eine interkulturelle Öffnung der Einrichtungen und Dienste sowie die Etablierung bzw. Weiterentwicklung interkultureller Netzwerkstrukturen durch die beteiligten Modellprojekte in den jeweiligen Sozialräumen angestrebt.
Die als Programmevaluation angelegte wissenschaftliche Begleitung des Bundesmodellprogramms zieht in ihrem Abschlussbericht "Netze knüpfen - Integration fördern" eine fachliche Bilanz der Programmumsetzung, indem sie die erprobten Umsetzungsstrategien beschreibt und ihre Auswirkungen analysiert. Zudem werden zentrale Anregungen aus dem Modellprogramm für die Weiterentwicklung der Jugendgemeinschaftswerke zu Jugendmigrationsdiensten in Form eines Leitfadens vorgestellt.
uniprotokolle > Nachrichten > Netze knüpfen - Integration fördern

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/19479/">Netze knüpfen - Integration fördern </a>