Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. November 2019 

"To the Best of the Child? Handling the Problem of International Parental Child Abduction"

28.06.2003 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Vortrag von Prof. Nigel Lowe, Universität Cardiff, im Rahmen des "Forum Juris Internationalis" am 30. Juni 2003 um 18 Uhr am Fachbereich Rechtswissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen

Fälle Internationaler Kindesentführung tauchen immer wieder in den Medien auf, wenn ein Elternteil ein Kind aus dem Ausland nach Deutschland oder von Deutschland ins Ausland entführt, beispielsweise von einem gemeinsamen Urlaub mit dem Kind nicht mehr zurückkehrt. Die Haager Konvention über Kindesentführung soll dazu dienen, internationale Kindesentführungen zu vermeiden und sicherstellen, dass entführte Kinder wieder in ihr Heimatland zurückkehren können. Prof. Nigel Lowe von der Universität Cardiff wird am Montag, dem 30. Juni 2003, zu diesem Thema im Rahmen der Vortragsreihe "Forum Juris Internationalis" einen Vortrag unter dem Titel "To the Best of the Child? Handling the Problem of International Parental Child Abduction" halten. Der Vortrag findet um 18 Uhr am Fachbereich Rechtswissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen (Hörsaalgebäude, Licher Straße 68, Raum 021, 35394 Gießen) statt.


Kontakt:

Prof. Dr. Thilo Marauhn, M.Phil.
Professur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht
Fachbereich Rechtswissenschaft
Licher Str. 76
35394 Gießen
Tel.: 0641/99-21150/51
Fax: 0641/99-21159
e-Mail: Thilo.Marauhn@recht.uni-giessen.de
uniprotokolle > Nachrichten > "To the Best of the Child? Handling the Problem of International Parental Child Abduction"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/19482/">"To the Best of the Child? Handling the Problem of International Parental Child Abduction" </a>