Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. November 2019 

Wussten Sie schon, dass es bereits 20% Absolventinnen in den Ingenieurwissenschaften gibt?

28.06.2003 - (idw) Kompetenzzentrum Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie

Ein neuer Internet-Service des Kompetenzzentrums Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie [www.kompetenzz.de] bietet geschlechterdifferenzierte Statistiken für naturwissenschaftliche und technische Bereiche.

Die für das Internet aufbereiteten Daten & Fakten beziehen sich auf die Bereiche Zugangsschancen zur Technik, Schule, Ausbildung, Studium, Wissenschaft, Forschung und Beruf. Sie bieten einen bundesweiten Überblick über die Entwicklung in naturwissenschaftlicher und technischer Ausbildung und zeigen Trends auf. Die Daten werden kontinuierlich aktualisiert und fortgeschrieben.

Ermutigend ist der erkennbare Aufwärtstrend beispielsweise in der Fächergruppe der Ingenieurwissenschaften. Waren 1975 nur 5% der Absolventen weiblich, so waren es 2001 bereits 20%.
Ein Blick auf die einzelnen Ingenieurstudiengänge zeigt jedoch erhebliche Unterschiede. So begannen 2001 nur 9,8% Frauen ein Studium der Elektrotechnik, im Fachbereich Architektur hingegen waren es bereits 53%.

Damit wird offensichtlich, dass alle Bereiche differenziert betrachtet werden müssen, um gender-perspektivisch genau argumentieren zu können. Ziel des Kompetenzzentrums ist es, nach Geschlecht differenzierte Statistiken schneller, effektiver und kontinuierlich für die Ausbildungen und Studiengänge in Naturwissenschaft und Technik zu erstellen, um frühzeitig den Handlungsbedarf für Politik, Ausbildungseinrichtungen, Hochschulen und Wirtschaft deutlich zu machen. Das Kompetenzzentrum kooperiert hier vor allem mit dem Statistischen Bundesamt, der HIS GmbH und der Bundesanstalt für Arbeit (IAB) und bietet Daten zu folgenden Bereichen:

- zur Internetnutzung von Frauen und Männern.
- zur naturwissenschaftlichen/technischen Orientierung von Schüler und Schülerinnen in der Sekundarstufe II.
- zum Frauenanteil in den technisch/naturwissenschaftlichen Fächern: Studienanfängerinnen, Promovendinnen bis hin zur Besetzung von Professuren.
- zur Entwicklung des Frauenanteils in den neuen Medienberufen und den IT-Berufen im Vergleich zum Berufswahlverhalten von Frauen und Männern.
- zu den Beschäftigten in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen.

Im Auftrag der Bundesregierung initiiert und bündelt das "Kompetenzzentrum Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie" bundesweite Aktivitäten und Initiativen zur Chancengleichheit in technischen, informationstechnischen und naturwissenschaftlichen Feldern. Unter www.kompetenzz.de finden Eltern, Schülerinnen, Studierende, Lehrende, berufstätige Ingenieurinnen und Naturwissenschaftlerinnen genauso wie ihre interessierten männlichen Kollegen Hintergrundmaterialien und zahlreiche Links zu beruflichen Netzwerken und weiteren Kontaktstellen.


Ansprechpartnerinnen:
Christina Haaf | Stephanie Petrasch [Öffentlichkeitsarbeit]
Kompetenzzentrum | Frauen in Informationsgesellschaft und
Technologie
Fachhochschule Bielefeld
Wilhelm-Bertelsmann-Straße 10
D-33602 Bielefeld
fon: +49. 521.106-73 24
fax: +49. 521.106-71 71
email: haaf@kompetenzz.de | petrasch@kompetenzz.de
www.kompetenzz.de

Das Kompetenzzentrum "Frauen in Informationsgesellschaft und Technologie" ist ein Projekt vom Verein "Frauen geben Technik neue Impulse e.V" und wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
uniprotokolle > Nachrichten > Wussten Sie schon, dass es bereits 20% Absolventinnen in den Ingenieurwissenschaften gibt?

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/19483/">Wussten Sie schon, dass es bereits 20% Absolventinnen in den Ingenieurwissenschaften gibt? </a>