Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Zwischen Gemeinschaft und Individualisierung

08.04.2010 - (idw) Fachhochschule Erfurt

Gemeinsame Ringvorlesung von Fachhochschule und Universität Erfurt im Sommersemester 2010 Die gemeinsam organisierte Ringvorlesung der Universität und der Fachhochschule befasst sich im Sommersemester 2010 mit dem Thema "Gemeinschaft und Gemeinschaften in einer individualisierten Gesellschaft".
Traditionell finden die Vorträge jeweils dienstags um 18.00 Uhr im Festsaal des Erfurter Rathauses bzw. im Audimax der Fachhochschule in der Altonaer Straße 25 statt. Eröffnet wird die Veranstaltungsreihe durch einen Vortrag des Berliner Politologen und Sozialwissenschaftlers und Altrektors der FH Erfurt, Prof. Dr. Wolf Wagner, der am 13. April zum Thema "Gemeinschaft und Gesellschaft - eine deutsche Obsession" referieren wird.

Prof. Dr. Walburga Hoff von der FH Erfurt, Verantwortliche für die Ringvorle-sung im Sommersemester, sieht die Frage "Löst sich das Soziale auf?" als Kern der Themen, die das Verhältnis zwischen Individuum und Gesellschaft, zwischen Gemeinschaft und Individualisierung der Gesellschaft kennzeichnen.
Traditionelle Gemeinschaftsformen sind in unserer modernen Gesellschaft im Wandel. Die Gesellschaftsmitglieder sind frei, entwerfen ihr Leben selbstständig. Dabei scheint die Bindung an eine Gemeinschaft zunehmend entbehrlicher zu werden. So zerfallen gegenwärtig nicht nur gewachsene soziale Milieus und Lebenszusammenhänge, sondern es schwinden zugleich kollektiv geteilte Orientierungs- und Deutungsmuster. Außerdem verlieren verwandtschaftliche Beziehungsnetze sowie Netzwerke im sozialen Nahbereich an Tragkraft. Damit gehen auf der einen Seite erweiterte Freiräume für den einzelnen einher, während sich auf der anderen Seite die Risiken der persönlichen Lebensführung merklich erhöhen. Nicht zuletzt wird in diesem Zusammenhang aber auch die Frage nach den sozialen Risiken laut, die die aufgezeigte Entwicklung beinhaltet. So ist zu klären, wie sich eine individualisierte Gesellschaft integrieren lässt und welche Maßnahmen dies von Seiten der Politik erfordert. Darüber hinaus steht zur Debatte, wie zukünftige gesellschaftliche Integration beispielsweise durch Bildung, Raumplanung, Architektur gefördert werden kann.

Das Programm der Ringvorlesung wird auf den Webseiten beider Hochschulen veröffentlicht: www.uni-erfurt.de bzw. www.fh-erfurt.de.
Für Studierende der Universität gelten die Ringvorlesungen als Veranstaltungen im Rahmen des Studium Fundamentale.

Partner der Ringvorlesung sind neben den Hochschulen die Stadtverwaltung Erfurt, die Volkshochschule Erfurt, das HELIOS Klinikum Erfurt sowie die Thüringer Allgemeine als Medienpartner. Unterstützt wird die Reihe von den beiden Fördervereinen der Hochschulen: Der Universitätsgesellschaft Erfurt e.V. sowie der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Fachhochschule Erfurt e.V.

Kontakt: Prof. Dr. Walburga Hoff, FH Erfurt, 0361 6700-556, walburga.hoff@fh-erfurt.de
Weitere Informationen: http://www.fh-erfurt.de/fhe/index.php?eID=tx_nawsecuredl&u=0&file=filead... - Download der pdf-Datei
uniprotokolle > Nachrichten > Zwischen Gemeinschaft und Individualisierung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/195129/">Zwischen Gemeinschaft und Individualisierung </a>