Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. April 2014 

"Jenaer Modell" im Praxistest

09.04.2010 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

"2. Jenaer Tage der Didaktik" am 16. und 17. April an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (09.04.10) Nach zwei Jahren Planung und einer zweijährigen Erprobungsphase ist es nun endlich soweit: In diesem Schuljahr haben die ersten Lehramtsstudierenden der Friedrich-Schiller-Universität Jena ihr Praxissemester absolviert. Das fünfmonatige Praktikum in Thüringer Schulen ist das Kernstück des sogenannten "Jenaer Modells", mit dem die Friedrich-Schiller-Universität seit 2007 einen eigenen Weg in der Lehrerbildung geht.

Lob und Anerkennung ist dem Konzept bereits vielfältig zuteil geworden - zuletzt vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, der das "Jenaer Modell" unter über 50 Bewerbungen im diesjährigen bundesweiten Wettbewerb "Von der Hochschule in den Klassenraum" ausgezeichnet hat. Doch wie bewährt sich das an der Jenaer Universität konzipierte Ausbildungsmodell in der Praxis? Dies wollen Lehrer, Didaktiker und Erziehungswissenschaftler während der "2. Jenaer Tage der Didaktik" diskutieren. Unter dem Motto "Lehre trifft Praxis" lädt die Friedrich-Schiller-Universität dazu am 16. und 17. April nach Jena ein.

"Ziel unserer Tagung ist es, Vertreter der ersten und zweiten Phase der Lehrerbildung optimal miteinander zu vernetzen", erläutert PD Dr. Karin Kleinespel von der Jenaer Universität. Die wissenschaftliche Geschäftsführerin des Zentrums für Lehrerbildung und Didaktikforschung (ZLD) organisiert die Jenaer Tage der Didaktik. So gehe es vor allem darum, ein informelles Netz zu schaffen, über das Informationen aus den Hochschulen und Studienseminaren in die Schulen ebenso wie in umgekehrter Richtung fließen. "Darüber hinaus wollen wir uns bei der diesjährigen Tagung intensiv mit den Erfahrungen aus dem Praxissemester in den Schulen und der Universität beschäftigen", kündigt Dr. Kleinespel an.

Nach dem Tagungsauftakt am 16. April in der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek mit fachdidaktischen Vorträgen und Diskussionen sowie dem Alumni-Treffen der "Fortbildung Didaktik" steht am 17. April ein umfangreiches und vielseitiges Workshop-Angebot im Universitätshauptgebäude auf dem Programm. Dazu werden einige der ersten Absolventen des Praxissemesters ihren Kommilitonen und anderen Interessierten ihre Erfahrungen präsentieren. "Daneben wollen wir speziell die Fachlehrer erreichen und ermuntern, ihre Erfahrungen aus dem ersten Praxissemester mit den Studierenden einzubringen", so Dr. Kleinespel. Zugleich geben verschiedene Workshops einen Einblick in das fachdidaktische Programm, das das Praxissemester für Fachlehrer begleitet. Wissenschaftler des ZLD werden erste empirische Befunde zur Kompetenzentwicklung von Lehramtsstudierenden im Praxissemester präsentieren.

Zu den "2. Jenaer Tagen der Didaktik" werden rund 250 Fachlehrer, Ausbildungsbeauftragte von Thüringer Schulen, Hochschullehrer und natürlich Studierende erwartet. Das Anmeldeformular sowie ein ausführliches Tagungsprogramm sind zu finden unter: www.uni-jena.de/zld.

Kontakt:
PD Dr. Karin Kleinespel
Zentrum für Lehrerbildung und Didaktikforschung der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Am Planetarium 4
07743 Jena
Tel.: 03641 / 945090
E-Mail: karin.kleinespel[at]uni-jena.de
Weitere Informationen: http://www.uni-jena.de/zld
uniprotokolle > Nachrichten > "Jenaer Modell" im Praxistest
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/195158/">"Jenaer Modell" im Praxistest </a>