Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Grönemeyer-Institut betreut BVB-Fußballer

01.07.2003 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Sportmedizinische Betreuung der Profisportler durch das Grönemeyer-Institut für MikroTherapie in Bochum

Offiziell ab dem 1. Juli 2003 hat der BVB Borussia Dortmund das Grönemeyer-Institut für MikroTherapie, geleitet von Professor Dr. Dietrich Grönemeyer, mit der sportmedizinischen Betreuung der Lizenzspieler von Borussia Dortmund beauftragt. Als Mannschaftsarzt vor Ort fungiert ab sofort Dr. Marcus Braun, Leiter des Bereichs Orthopädie und Sportmedizin am Grönemeyer-Institut. Er war bereits einige Tage im Trainingslager: "Diese neue Aufgabe ist eine große Herausforderung und macht viel Spaß."

"Die Entscheidung für Professor Grönemeyer basiert auf drei Kriterien", so Dr. Gerd Niebaum, Geschäftsführer des BVB: "Das Grönemeyer-Institut verfügt über Spitzen-Ärzte in Sportmedizin, Mikrotherapie und Diagnostik sowie eine hochwertige Geräteausstattung, die ihresgleichen sucht. Das Institut ist international anerkannt und hat einen hervorragenden Ruf. Hier ist eine optimale Behandlung unserer Sportler gewährleistet." Matthias Sammer, Trainer des BVB, ergänzt: "Wir sind schon jetzt sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit."

Professor Grönemeyer, Ordinarius für Radiologie und MikroTherapie der Universität Witten/Herdecke und Professor an der Georgetown University Washington D.C., ist sehr zufrieden mit der neuen Kooperation: "Ich selbst bin seit meiner Kindheit begeisterter Fußballer und Fußball-Fan. Außer der Faszination am Spiel hat für mich der Sport auch eine gesellschaftlich hohe Bedeutung und die Profisportler eine wichtige Vorbildfunktion. Deshalb freue ich mich sehr, dass die medizinische Kompetenz aus meinem Institut für die Sportler zum Einsatz kommt. Insbesondere auch die innovative Vorsorge-Diagnostik im neuen Grönemeyer-Check-up-Center für Bewegungsapparat und Herz, Lungen- und Darmuntersuchungen sowie die ambulanten Therapieverfahren."

Weitere Informationen möchten wir Ihnen gerne auf unserer Pressekonferenz am 3. Juli 2003, 14.30h, im Grönemeyer-Institut für MikroTherapie, Universitätsstr. 142, geben. Um Anmeldung wird gebeten: Gisela Heßler, Tel. 0234-9780-113/-200, hessler@microtherapy.de
uniprotokolle > Nachrichten > Grönemeyer-Institut betreut BVB-Fußballer

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/19527/">Grönemeyer-Institut betreut BVB-Fußballer </a>