Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Windkanal der Ökonomie

30.04.2010 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Wie Menschen zum Beispiel auf Leistungsanreize in Arbeitsverträgen reagieren, in welchen Fällen sie bereit sind, einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten oder warum sie einen bestimmten Handytarif wählen, interessiert Ökonomen ebenso wie Marketingexperten, Soziologen, Psychologen oder Manager. Das neu eingerichtete Laboratory for Experimental Research Nuremberg (LERN) am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Erlangen-Nürnberg soll es Wissenschaftlern unterschiedlicher Fachrichtungen ermöglichen, Fragen wie diese zu klären. Mit dem Labor können sie Experimente mit bis zu 32 Versuchspersonen durchführen und damit das Verhalten von Wirtschaftsakteuren analysieren. Es ist sozusagen der Windkanal der Ökonomie. Hier kann man testen, in welchen Situationen Prognosen auf Basis der klassischen Wirtschaftstheorie einen guten Richtwert liefern und wann Individuen systematisch anders handeln, als die Theorie vorhersagt, erläutert Prof. Dr. Veronika Grimm, Inhaberin des Lehrstuhls für Wirtschaftstheorie und Direktorin des LERN. Ein Phänomen, das in Experimenten entdeckt worden ist, ist zum Beispiel der so genannte Flatrate Bias. Um sich keine Gedanken über die Kosten machen zu müssen, entscheiden sich Menschen oft für Telefon- oder Stromtarife, bei denen keine Gebühr für die konsumierte Einheit anfällt, obwohl sich das eigentlich nicht lohnt, führt Prof. Grimm weiter aus.

Neben ihr erhoffen sich unter anderem Prof. Dr. Martin Abraham, Lehrstuhl für Soziologie und Empirische Sozialforschung, Prof. Dr. Nicole Koschate, GfK-Lehrstuhl für Marketing Intelligence, und Prof. Dr. Martina Steul-Fischer, Lehrstuhl für Versicherungsmarketing, Antworten vom LERN auf experimentelle Forschungsfragen.

Für die ersten Versuche in den kommenden Wochen werden noch Probanden gesucht. Die Teilnahme ist ohne Vorkenntnisse möglich und wird vergütet. Vor allem Studierende, aber auch alle anderen interessierten Personen, können sich unter www.lern.wiso.uni-erlangen.de/orsee für die Teilnahme an ökonomischen Experimenten anmelden.

Mehr Informationen im Internet unter www.lern.wiso.uni-erlangen.de

Weitere Informationen für die Medien:
Michael Seebauer
Laborleiter
Tel.: 0911/5302-109
michael.seebauer@wiso.uni-erlangen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Windkanal der Ökonomie
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/196503/">Windkanal der Ökonomie </a>