Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

"Heiratsmarkt" der Uni Witten/Herdecke bringt Unternehmen und Studierende zusammen

03.05.2010 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Börse zum Kennenlernen, Verlieben, und für langfristige Bindungen am 10. Mai 2010 um 18 Uhr - Langfristige Bindungen nicht ausgeschlossen Die Studierenden an der Universität Witten/Herdecke (UW/H) verfügen schon zu Beginn des Studiums über eine ausgeprägte Praxiserfahrung. Das Studium an der UW/H baut diese weiter aus und verbindet die Theorie des Studiums dabei stets mit der betrieblichen Wirklichkeit - und umgekehrt. Daher besteht seit langen Jahren der "Heiratsmarkt", der dazu dient, Studierende und interessierte Firmen miteinander in Kontakt zu bringen. Im Vordergrund steht bei dieser Veranstaltung die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch. Sie entspricht daher bewusst nicht dem Charakter einer Jobmesse, sondern viel eher dem eines Kaminabends. Mittlerweile kehren an diesen Tagen zahlreiche Alumni als Vertreter einer Mentorenfirma, nun selbst auf der Suche nach hervorragendem Nachwuchs, an ihre Uni zurück.

Gleich zu Beginn des Studiums knüpfen bei diesem Heiratsmarkt Studierende an der Universität Witten/Herdecke eine auf Dauer angelegte Mentorenfirmenbeziehung mit einem Unternehmen. In die Gestaltung der jeweiligen Beziehung mischt sich die Universität nicht ein. Es liegt in der Verantwortung des Unternehmens und des Studierenden, die Partnerschaft mit Leben zu füllen. Sowohl Dauer als auch Bezahlung und Inhalt können somit frei ausgehandelt werden. In speziellen Seminaren werden die Studierenden angeleitet, die in der Praxis gewonnenen Erfahrungen zu hinterfragen. Damit bieten diese Veranstaltungen darüber hinaus die Chance, dass Studierende neue Ideen und Konzepte in die Unternehmen tragen.

Familienunternehmer vor Ort

Um deutlich zu machen, dass häufig auch mittelständische Familienunternehmen interessante und attraktive Arbeitgeber sein können, ist der Heiratsmarkt speziell um diese Unternehmen erweitert worden. Denn die Besonderheiten und Bedürfnisse von Familienunternehmen sind an der UW/H in Forschung und Lehre bereits seit langem etabliert - das Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) feiert in diesem Jahr bereits sein zwölfjähriges Bestehen.

Weitere Informationen bei Angelika Wulff, 02302/926-916 (vormittags) und zum Thema Familienunternehmen Sebastian Benkhofer 02302/926-565

uniprotokolle > Nachrichten > "Heiratsmarkt" der Uni Witten/Herdecke bringt Unternehmen und Studierende zusammen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/196605/">"Heiratsmarkt" der Uni Witten/Herdecke bringt Unternehmen und Studierende zusammen </a>