Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 15. September 2014 

Um drei Professorinnen reicher Stuttgarter Hochschule konnte sich erfolgreich am Professorinnen-Programm beteiligen.

05.05.2010 - (idw) Fachhochschule Stuttgart, Hochschule für Technik

Das Professorinnen-Programm fördert die Einstellung von Frauen an Hochschulen. Pro Hochschule können maximal drei Professorinnen-Stellen für fünf Jahre beantragt werden. Voraussetzung dafür ist ein Gleichstellungskonzept, das die Jury überzeugen muss. Die Hochschule für Technik Stuttgart war mit ihrem Konzept erfolgreich und erhielt den Maximal-Zuschlag für drei neue Professorinnen.
Gerade in den technischen und naturwissenschaftlichen Studiengängen ist es wichtig, Professorinnen als Vorbilder für junge Frauen zu gewinnen sagt Informatik-Professorin Dorothee Koch, Gleichstellungsbeauftragte der HFT Stuttgart, und freut sich über den Erfolg. Ganz in diesem Sinne wurden Professorin Dr. Gabriele Grassegger-Schön für das Fachgebiet Baustoffkunde/ Bauchemie und Professorin Dr. Kathy Meiss für das Fachgebiet Brückenbau/ Spannbeton im Studienbereich Bauingenieurwesen berufen. Die dritte Professur wurde durch Professorin Dr. Sabine Rein, Fachgebiet Dienstleistungsmanagement/ Allgemeine BWL im Studienbereich Wirtschaft besetzt.

Die Hochschule erhielt auf diese allgemein ausgeschriebenen Professoren-Stellen mehr Bewerbungen von Männern als von Frauen. Die drei ausgewählten, hoch qualifizierten Wissenschaftlerinnen hätte die Hochschule für Technik Stuttgart jedoch auch ohne eine spezielle Frauenförderung berufen. Die Kosten für das Professorinnen-Programm werden je zur Hälfte von Bund und Land getragen. Die Hochschule erhält für fünf Jahre die maximale Summe von 2,25 Millionen Euro für die drei Professorinnen-Stellen.

20 Prozent der Professoren an der HFT Stuttgart sind Frauen dieser Wert ist für eine technische Hochschule sehr erfreulich. Im Durchschnitt liegt der Frauenanteil bei den Professoren an den Fachhochschulen Baden-Württembergs bei 13,7 Prozent. Bei den Lehrbeauftragten liegt der Frauenanteil an der HFT Stuttgart derzeit bei 31 Prozent, bei den Studierenden sind es 40 Prozent.

Rektor Professor Rainer Franke führt diese überdurchschnittlich hohen Zahlen an Wissenschaftlerinnen und Studentinnen im technischen Bereich auch auf den exzellenten fachlichen Ruf der Hochschule zurück.
Weitere Informationen: http://www.hft-stuttgart.de
uniprotokolle > Nachrichten > Um drei Professorinnen reicher Stuttgarter Hochschule konnte sich erfolgreich am Professorinnen-Programm beteiligen.
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/196765/">Um drei Professorinnen reicher Stuttgarter Hochschule konnte sich erfolgreich am Professorinnen-Programm beteiligen. </a>