Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

TU Ilmenau: Bundesweite Tagung zum rasanten Wandel der Neuen Medien

10.05.2010 - (idw) Technische Universität Ilmenau

Dreihundert Wissenschaftler aus ganz Deutschland gehen vom 12. bis 14. Mai an der TU Ilmenau bei der 55. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DG PuK) der Frage nach, Wie Medieninnovationen die Kommunikation in der Gesellschaft verändern. Medien das verstaubte Archiv einer Tageszeitung, ein Koffer voller Bücher oder die unüberschaubaren Regale einer Videothek. Dachte man beim Wort Medien noch vor nicht allzu langer Zeit an platzraubende Datenträger, an Umzugswagen und Möbelpacker, sind Medien heute eine Sache fürs Handgepäck: Alles findet Platz auf der Festplatte eines Notebooks.
Die Neuen Medien haben unsere Welt revolutioniert, und sie verändern sie rasant weiter. Das weltumspannende Internet, mp3 statt LP, Fernsehen in drei Dimensionen oder mobiles Telefonieren mit zahllosen Anwendungen (die heute nur noch Apps heißen) neue Medien haben für einen tiefgreifenden Wandel im Wirtschaftsleben, in der Politik und nicht zuletzt in der Freizeit gesorgt. Die gesellschaftlichen Veränderungen werden aber nicht nur von der Technik hervorgerufen, sondern auch von den Menschen, die diese Technologien aus ihrem Alltag nicht mehr wegdenken können oder sich bewusst dagegen entscheiden.
Chancen, die die neuen Technologien mit sich bringen, werden auf der DG PuK-Tagung in über sechzig Vorträgen ebenso dargestellt und diskutiert wie auch die Kehrseiten einer sich immer stärker beschleunigenden Kommunikation.
Weitere Informationen zur 55. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DG PuK): http://www.dgpuk2010.de/
Die DG PuK ist die Fachgesellschaft der Kommunikations- und Medienwissenschaft.
Sie ist eine Non-Profit-Organisation, in der Wissenschaftler, Studierende und Praktiker aus der Kommunikations- und Medienwissenschaft organisiert sind. Derzeit hat die DG PuK rund 800 Mitglieder. Weitere Informationen: http://www.dgpuk.de/
Medienvertreter sind zur der 55. Jahrestagung der DG PuK herzlich willkommen und erhalten im Tagungsbüro (Campus der Technischen Universität Ilmenau, Foyer Humboldtbau, Gustav-Kirchhoff-Platz 1) eine Akkreditierung und weitere Informationen.

Plenarvorträge mit Diskussion:

Donnerstag, 13.05., 9.00 Uhr: Gabriel Yoran, Mitgründer und Geschäftsführer aka-aki, Berlin
Gabriel Yoran ist Mitgründer des sozialen Netzwerks aka-aki, das die Idee der Online-Community auf mobile Endgeräte überträgt. Aka-aki ist Gewinner mehrerer Auszeichnungen, u.a. von zwei Webby-Awards 2009 (Internet-Oscars). Yoran war schon vor aka-aki Technologie- und Medienunternehmer. 1997 gründete er mit zwei Freunden die Sicherheitssoftware-Firma Steganos, deren Produkte von Millionen sicherheitsbewussten Anwen-dern weltweit genutzt werden. Er studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin und schreibt regelmäßig zu Fragen des Managements und strategischer Kommunikation. Bei aka-aki ist er Co-Geschäftsführer für Produktentwicklung und -management.

Freitag 14.5.2010, 11.00 Uhr: Prof. Karlheinz Brandenburg, Professor am Institut für Medientechnik der TU Ilmenau und Direktor Fraunhofer Institut für Digitale Medientechnologie
Prof. Karlheinz Brandenburg wurde berühmt durch seinen Beitrag zu einer Technologie, die heute nicht mehr wegzudenken ist: Dem MP3-Standard. Die in seiner Dissertation beschriebenen Techniken bilden die Grundlage für die Entwicklung des MPEG Layer-3 (MP3), des MPEG-2 Advanced Audio Coding (AAC) und vieler anderer moderner Verfahren der Audiocodierung. Karlheinz Brandenburg ist bekannt für seine grundlegenden Arbeiten im Bereich der Audiocodierung, der Bewertung von Audio- und Videoqualität, der Wellenfeldsynthese und der Psychoakustik. Für seine Leistungen wurde er mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet. Brandenburg ist Professor am Institut für Medientechnik an der TU Ilmenau und Direktor des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau. Darüber hinaus ist er Fellow der Audio Engineering Society (AES) sowie des Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE).

Weitere Informationen: http://www.dgpuk2010.de/
uniprotokolle > Nachrichten > TU Ilmenau: Bundesweite Tagung zum rasanten Wandel der Neuen Medien
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/197154/">TU Ilmenau: Bundesweite Tagung zum rasanten Wandel der Neuen Medien </a>