Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

Fritz Thyssen Stiftung fördert Internationale Tagung des Hornemann Instituts zur Michaeliskirche

11.05.2010 - (idw) HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Als Beitrag zum 1000jährigen Jubiläum der UNESCO-Welterbekirche St. Michael in Hildesheim veranstaltet das Hornemann Institut vom 16. bis 18. September 2010 eine hochkarätige internationale Tagung mit über 20 Referenten und Referentinnen aus vier Ländern Folgende Themenkomplexe sind vorgesehen:
- Neue Befunde zu St. Michael
- Bischof Bernward und der Bau von St. Michael
- Bischof Bernward und seine Stiftungen
- Die Heiligsprechung Bernwards und das Kloster im 12. und 13. Jahrhundert
- Kirche und Kloster im Spätmittelalter
- St. Michael seit der Reformation

Ziel der dreitägigen Tagung ist es, Wissenschaftler aus dem In- und Ausland in der ehemaligen Benediktinerklosterkirche St. Michael, einem Hauptwerk ottonischer Architektur, zusammenzubringen, um weitere Erkenntnisse zur kulturgeschichtlichen Bedeutung von St. Michael und seinem bedeutenden Stifter, dem Hildesheimer Bischof Bernward (993-1022) herauszuarbeiten. Der Zeitpunkt ist ideal, weil die Kirche einer durchgreifenden Instandsetzung inklusive archäologischer Grabung unterzogen wurde, die zu neuen Beobachtungen am Bau führte. Um einen möglichst unmittelbaren Diskurs über das Thema sicherzustellen, findet die Tagung in der Kirche statt.

Es sprechen Expert/innen aus folgenden Fachdisziplinen: Kunstgeschichte, (Kirchen-) Geschichte, Archäologie, Architektur sowie Restaurierung. Viel Zeit ist für den wissenschaftlichen Austausch eingeplant.

Den öffentlichen Festvortrag hält Prof. Dr. Rudolf Schieffer, Universität München / Präsident der MGH (Monumenta Germaniae Historica).

Die Tagung ist anmelde- und kostenpflichtig. Ein Anmeldeformular und die Abstracts zu den Vorträgen finden Sie unter: www.hornemann-institut.de/german/St-Michael.php

Das Programm:

I. Neue Befunde zu St. Michael
- Jürgen Götz: Baubeobachtungen während der Instandsetzung von St. Michael 2005-2010
- Karl-Bernhard Kruse: Die Bautätigkeit Bischof Bernwards in Hildesheim
- Helmut Brandorff: Archäologische Befunde zur Baugeschichte und zur Nutzung seit der Reformation

II. Bischof Bernward und der Bau von St. Michael
- Matthias Untermann: St. Michael und die Sakralarchitektur um 1000 - Forschungsstand und Perspektiven
- Sible de Blaauw: Hildesheim und Rom - Architektur und Liturgie
- Enno Bünz: "lapis angularis" - die Grundsteinlegung 1010 als Schlüssel für den mittelalterlichen Kirchenbau von St. Michael
- Michael Brandt: St. Michael - Der Gründungsbau und seine Bilder

III. Bischof Bernward und seine Stiftungen
- Hedwig Röckelein: Bernward von Hildesheim als Reliquiensammler
- Bernhard Gallistl: Ottos III. Kreuzreliquie und die Weihepatrozinien an St. Michael
- Klaus Gereon Beuckers: Die Stiftungen Bernwards von Hildesheim im Kontext ottonischer Stiftungstätigkeit
- Lawrence Nees: Aspects of Antiquarianism in the Art of Bernward and its Contemporary Analogues
- Jennifer Kingsley: The Materiality and Tangibility of Christ in Bernwards Manuscripts
- Monika E. Müller: Vom Armarium zur Studien-Bibliothek bei St. Michael in Hildesheim

IV. Die Heiligsprechung Bernwards und das Kloster im 12. und 13. Jahrhundert
- Gerhard Lutz: Der Heiligsprechungsprozess Bischof Bernwards und der Umbau von St. Michael seit der Mitte des 12. Jahrhunderts
- Harald Wolter-von dem Knesebeck: Bautätigkeit und Bilderwelten unter besonderer Berücksichtigung der Chorschranken und des Deckenbildes

V. Kirche und Kloster im Spätmittelalter
- Hartmut Krohm: Die jüngere Grabplatte mit der Liegefigur Bischof Bernwards im Westchor
- Patricia Engel: Die Tilgungen im Ratmann Sakramentar Hinweise auf die Traditionspflege im Kloster St. Michael um 1400
- Martina Giese: Die ungedruckte niederdeutsche Vita Bernwards
- Thomas Vogtherr: Das Kloster St. Michael in der Bursfelder Kongregation
- Reinhard Karrenbrock: Das Passionsretabel aus St. Michael in Hildesheim

VI. St. Michael seit der Reformation
- Hans Otte: Kloster und Kirche nach der Reformation: Zum Selbstverständnis des evangelischen Kirchenbaus
- Thorsten Albrecht: Die barocke Klosterkultur im Michaeliskloster
- Ursula Schädler-Saub: Mittelalter-Revival und Restaurierung im 19. Jahrhundert
- Cord Alphei: Zerstörung als Chance. Die Hildesheimer Michaeliskirche im Wiederaufbau

Podium: Bilanz und Ausblick

Uwe Lobbedey, Bruno Klein, Rudolf Schieffer, Thomas Vogtherr

Führungen
Instandsetzungsmaßnahmen St. Michael
Dom, -umbau, -grabung
Dombibliothek inkl. Magazin
Bernwardstüren
Stadtführung

Wissenschaftliche Konzeption der Tagung:
Dr. Angela Weyer vom Hornemann Institut der HAWK-Fakultät Erhaltung von Kulturgut und Dr. Gerhard Lutz, Hildesheim.
Weitere Informationen: http://www.hawk-hhg.de http://www.hornemann-institut.de
uniprotokolle > Nachrichten > Fritz Thyssen Stiftung fördert Internationale Tagung des Hornemann Instituts zur Michaeliskirche
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/197191/">Fritz Thyssen Stiftung fördert Internationale Tagung des Hornemann Instituts zur Michaeliskirche </a>