Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. April 2014 

Voraussichtlich letzte Chance auf ein Diplom an der FH Brandenburg

11.05.2010 - (idw) Fachhochschule Brandenburg

Informationsveranstaltung zur Einschreibung in den Fernstudiengang Betriebswirtschaftslehre An der Fachhochschule Brandenburg (FHB) laufen die Vorbereitungen für die Immatrikulation in den berufsbegleitenden Fernstudiengang Betriebswirtschaftslehre mit dem Abschluss als Diplom-Betriebswirt zum Wintersemester 2010/11. Dazu findet am 28. Mai 2010 von 18 bis 19:30 Uhr eine Informationsveranstaltung der Studiengangsleitung und des Studiengangsmanagement für Interessenten statt, bevor ab dem 1. Juni 2010 die Einschreibungsphase an der FHB beginnt.

Für Absolventen der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Potsdam e.V. (VWA) mit dem Abschluss Betriebswirt und Verwaltungs- und Betriebswirt, die über einen Quereinstieg in das Hauptstudium des Fernstudiengangs BWL nachdenken, wird es am 27. Mai 2010, ebenfalls von 18 bis 19:30 Uhr, eine Informationsveranstaltung geben, in der spezielle Fragen und Probleme aufgegriffen werden können und das Modell des Quereinstiegs detailliert vorstellt wird.

Der Fernstudiengang Betriebswirtschaftslehre richtet sich vor allem an Berufstätige, die einen akademischen betriebswirtschaftlichen Abschluss anstreben. Er ist zeitlich so konzipiert, dass sich das vierjährige Studium und die berufliche Belastung verbinden lassen. Die Studieninhalte werden in Fern- und Präsenzstudienphasen vermittelt. Das Präsenzstudium konzentriert sich auf maximal sieben zweitägige Seminare (freitags und samstags) pro Semester, welches durch eine Onlinebetreuung durch die Dozenten über eine Lernplattform flankiert wird. Das Fernstudium ist modular aufgebaut. Es bietet vielfältige inhaltliche Wahl- und Kombinationsmöglichkeiten. Damit kann das Studium individuell, effizient und praxisbezogen gestaltet werden.

Um Anmeldung zur Infoveranstaltung per Mail an szola@fh-brandenburg.de wird gebeten. Für weiterführende Fragen stehen Susanne Huyoff (E-Mail: huyoff@fh-brandenburg.de), Michaela Bluhm (E-Mail: bluhmm@fh-brandenburg.de) und Sabine Szola (E-Mail: szola@fh-brandenburg.de) vom Studiengangsmanagement zur Verfügung. Informationen finden sich auch auf der Homepage der FHB ( http://www.fh-brandenburg.de/fernstudium.html ) sowie auf der Homepage der Agentur für wissenschaftliche Weiterbildung und Wissenstransfer e. V. ( http://www.aww-brandenburg.de ).

uniprotokolle > Nachrichten > Voraussichtlich letzte Chance auf ein Diplom an der FH Brandenburg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/197249/">Voraussichtlich letzte Chance auf ein Diplom an der FH Brandenburg </a>