Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Wismarer Jura-Studenten forschen zu Facebook

11.05.2010 - (idw) Hochschule Wismar, University of Applied Sciences: Technology, Business and Design

Exzellente Leistungen und mit allen Wassern gewaschen, lautet das Credo der Wismarer Wirtschaftsjuristen. Diesmal ist den Studenten ein ganz besonderer Coup gelungen: Für ihre Semesterabschlussveranstaltung am Dienstag, dem 1. Juni 2010, haben sie die Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger als Schirmherrin und Rednerin gewinnen können! Ein besseres Zeichen dafür, dass sich die Mühe der Anfangsjahre gelohnt hat, hätten wir uns nicht wünschen können, so Prof. Dr. Jantina Nord, Initiatorin der Veranstaltung. Trotz Wirtschaftskrise und Pisa-Schock, wir stehen besser da als je zuvor: Seit der Hochschulreform Landesschwerpunkt in Mecklenburg-Vorpommern, gemäß CHE-Ranking bester wirtschaftsjuristischer Studiengang in Deutschland, hervorragende Vermittlungschancen der Absolventen und Anbieter des ersten wirtschaftsrechtlichen Onlinestudiengangs.

Wir haben einen Brief geschrieben und erklärt, was wir so machen. Und wie toll es wäre, wenn sie käme. Schon nach drei Wochen des Wartens war klar, dass die Bundesjustizministerin wirklich in unsere Veranstaltung kommt! berichtet Svenja Blunk, eine der Studentinnen. Die Semesterabschlussveranstaltung am Ende jedes Sommersemesters ist Ritual in Wismar. Der jeweils neue Jahrgang der Masterstudenten muss vor großem Auditorium zeigen, ob er die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen kann. Die Aufgabe ist stets, ein aktuelles Thema interdisziplinär aufzubereiten und so zu vermitteln, dass die Problematik auch Nichtjuristen verständlich und unterhaltsam nahegebracht wird. Neben der Aneignung theoretischen Fachwissens und der Recherche sind auch rhetorische Fertigkeiten und Überzeugungskraft gefragt. Praxistauglich, wissenschaftlich fundiert, leichtfüßig. Wenn unsere Studenten das können, haben wir unser Ausbildungsziel erreicht, so Professorin Nord.

Das diesjährige Thema lautet: Datengebrauch und -missbrauch im Zeitalter von Facebook. Die Zuhörer erwartet eine einstündige Jura-Show der Studenten zum Thema Datenschutz, Data Mining, Internetmobbing und vielem mehr. Anschließend spricht die Bundesjustizministerin zum Thema: "Bürgerrechte 2.0 - Freiheit und Privatheit im Internet". Sie seien natürlich sehr aufgeregt, ob sie mit ihrer Darbietung auch die Ministerin überzeugen könnten, erzählt einer der Studenten. Aber auch sehr stolz: Wenn der Jahrgang nach uns das toppen will, müssen sie schon Barak Obama einladen! Die Mischung aus Wissenschaft und Praxis der Wismarer Juristenausbildung kommt so gut an, dass die Studenten schon während ihres Studiums an Praktikumsplätze herankommen, von denen andere nur träumen können. Die Studenten des vorangegangenen Masterjahrgangs sind derzeit zum Beispiel bei Ernst&Young, AUDI AG, IBM, Rödl&Partner, KPMG und Clifford Chance, berichtet Nico Schilling, Präsident des Studierendenparlaments und selbst auch gerade bei Ernst&Young im Praktikum. Tja, und meine wissenschaftliche Hilfskraft, Hans-Martin Helbig, hat ein Praktikum im Bundestag absolviert, berichtet Prof. Nord und muss lachen. Eine Briefmarke brauchten wir deshalb nicht, Herr Helbig hat den Brief im Büro der Ministerin persönlich vorbei gebracht. Networking ist als auch eine Kompetenz der angehenden Juristen an der Hochschule Wismar.

Als Vertreter der Medien sind Sie herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen:
Daten Gebrauch und Missbrauch im Zeitalter von Facebook Jura-Show der Wismarer Wirtschaftsrechtstudenten mit einem Gastvortrag der Bundesjustizministerin Frau Leutheusser-Schnarrenberger. Auf dem Campus der Hochschule, Haus 1, Hörsaal 101, 1. Juni 2010, Beginn 16:00 Uhr. Bei Teilnahmeinteresse melden Sie sich bitte formlos bei der Pressestelle der Hochschule Wismar an, E-Mail: pressestelle@hs-wismar.de oder telefonisch: 03841 753 221.


Bei Rückfragen zu Ablauf und Inhalt der Veranstaltung oder zum Studiengang Wirtschaftsrecht wenden Sie sich bitte direkt an Prof. Jantina Nord, Tel.: 03841 753-261 bzw. E-Mail: jantina.nord@hs-wismar.de.
Weitere Informationen: http://www.fww.hs-wismar.de - Link zur Website der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Informationen zum Masterstudiengang Wirtschaftsrecht
uniprotokolle > Nachrichten > Wismarer Jura-Studenten forschen zu Facebook
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/197250/">Wismarer Jura-Studenten forschen zu Facebook </a>